Roque Dalton - Erschießen wir die Nacht!

Dokumentation, A/ES/CZ/C 2013
Roque Dalton ist noch immer allgegenwärtig

Roque Dalton ist noch immer allgegenwärtig

In den 1980er Jahren arbeitete die Regisseurin Tina Leisch ("Gangster Girls") während des Bürgerkriegs in El Salvador für die Befreiungsbewegung. Damals lernte sie das zwischen politischer Agitation und poetischer Sinnlichkeit angesiedelte Werk von Roque Dalton kennen, dem wichtigsten Dichter des Landes. Ihm widmet sie ihren Dokumentarfilm "Roque Dalton - Erschießen wir die Nacht!".

Leisch inszeniert die Spurensuche in ihrem FIlm als Reise durch das Land, bewaffnet mit einem (teils animierten) Pappaufsteller Daltons und einem dicken Buch mit ausgewählten Werken. Sie spricht mit Wegbegleitern, Freunden, seiner Witwe und seinen Geliebten, fängt die warme Erinnerung an den Volkshelden ebenso ein wie die Bewunderung für dessen Kampf. Die Umstände seiner Ermordung 1975 durch eine Fraktion seiner eigenen Organisation sind bis heute nicht ganz geklärt.

Kinotipps
Die Blüte des Einklangs

Die Blüte des Einklangs [KINOTIPP]

Juliette Binoche reist von Frankreich nach Japan, um ein seltenes Gewächs zu finden, das die Seele heilen kann

Kinotipps
Blown Away - Music, Miles and Magic

Blown Away – Music, Miles and Magic [KINOTIPP]

Ein Doku-Roadmovie zweier Freunde, die eine vierjährige Reise mit Boot und Bus rund um die Welt gewagt haben

Kinotipps
Abikalypse

Abikalypse [KINOTIPP]

Vier Außenseiter wollen’s zum Ende der Schulzeit allen zeigen und eine Maga-Party schmeißen

Kinotipps
Cleo

Cleo [KINOTIPP]

Regisseur Erik Schmitt liefert die deutsche Antwort auf Die fabelhafte Welt der Amélie

Kinotipps
Die drei !!!

Die drei !!! [KINOTIPP]

Die weibiche Antwort auf Die drei ??? beweist, dass nicht nur junge Buben Detektivspielen können

Kinotipps
Tel Aviv on Fire

Tel Aviv on Fire [KINOTIPP]

Eine schnulzige Seifenoper eint Israelis und Palästinenser – bis sie abgesetzt werden soll …