Robots

Komödie/Family, USA 2005
"Robots" verzaubert auf ganzer Linie

"Robots" verzaubert auf ganzer Linie

Nemo und Shrek bekommen mächtige Konkurrenz: Der neue computeranimierte Film "Robots" ist ein faszinierender Ausflug in eine bunte Roboter-Welt, der Witz mit rasanter Action verknüpft. Regisseur Chris Wedge ("Ice Age") feuert gleich in den ersten Minuten ein Feuerwerk an Gags und Einfällen ab - und "Robots" verzaubert auch weiter auf ganzer Linie.

In der Roboter-Welt ist buchstäblich alles - Vögel, Hunde, Laternen, Ampeln - mechanisch, grüne Rasenflächen werden poliert statt geschnitten und Babys bekommt man als Bausatz in Einzelteilen nach Hause - "Das Schönste ist ja, das Kind zu machen." Das Baby, das am Anfang des Films zusammengeschraubt wird, ist Rodney Copperbottom. Er muss in eher bescheidenen Verhältnissen aufwachsen. Sein Vater arbeitet als Tellerwäscher in einem Restaurant - genauer gesagt, als Geschirrspülautomat - und zum Wachsen reicht es für Rodney meist nur für gebrauchte Teile in der nächsten Größe.

Doch Rodney ist ein cleveres Kerlchen mit Erfinder-Talent. Er fühlt sich schnell zu Größerem berufen und beschließt, nach Robot City zu gehen, um dort dem legendären "größten Roboter der Welt", Bigweld, seine Dienste anzubieten. Doch der gute Unternehmer Bigweld ist längst in den Ruhestand gedrängt worden, und sein Nachfolger, der in poliertem Chrom erstrahlende Manager-Tyrann Ratchet hat einen diabolischen Plan: Statt günstiger Ersatzteile soll es nur noch teure, glänzende "Upgrades" geben. Wer sich die nicht leisten kann, soll auf den Schrottplatz. Kein Wunder, dass Rodney und andere einfache Roboter gegen die Zweiklassen-Gesellschaft aufbegehren...

Kinotipps
Jean-Pierre Leaud als sterbender Sonnenkönig

Kinotipp: Der Tod von Ludwig XIV.

Pompöse wie schräge und fein gespielte Studie über Tod und Vergänglichkeit

Kinotipps
Stefan trifft beim Besuch der alten Heimat seine Jugendliebe

Kinotipp: Sommerfest

Sommerfilm mit nostalgischer Note

Kinotipps
Tom und Damien fühlen sich zueinander hingezogen

Kinotipp: Mit Siebzehn

Mitreißendes Jugenddrama

Kinotipps
Scott Eastwood (r.) als sympathischer Autodieb

Kinotipp: Overdrive

Katz-und Mausspiel um Auto-Coup in Marseille mit Scott Eastwood

Kinotipps
Colin Farrell als kluger wie manipulativer Hahn im Korb

Kinotipp: Die Verführten

Sofia Coppola erzählt das Remake des Clint-Eastwood-Dramas aus Sicht der Frauen

Kinotipps
Samir gibt vor, Nichtschwimmer zu sein

Kinotipp: Der Effekt des Wassers

Romantischer Spaß mit einem Kranführer, der sich in eine Schwimmlehrerin verliebt