Robin Hood

Action/Drama, USA/GB 2010
Britisches Heldenepos mit Russell Crowe

Britisches Heldenepos mit Russell Crowe

Die 63. Filmfestspiele in Cannes werden von Ridley Scott und seinem englischen Heldenepos "Robin Hood" eröffnet. Der 12. Mai verspricht also opulentes Popcornkino mit den Hauptdarstellern Russell Crowe und Cate Blanchett und erinnert mit seinem mitunter martialischen Gemetzel an "Gladiator" vom selben Regisseur, ebenfalls mit Crowe in der Titelrolle.

Die Heldentaten Robin Hoods sind allseits bekannt und fester Bestandteil der modernen Mythologie. Scott setzt allerdings vor der bekannten Geschichte des englischen Rebellen an, der als strahlendes Beispiel für Abenteuerlust und den Kampf um Gerechtigkeit gilt. Nach dem Tode König Richards lässt der Bogenschütze Robin den Krieg gegen die Franzosen hinter sich und kehrt zurück nach England, in ein durch Korruption gebeuteltes Nottingham. Schnell verliebt er sich in die willensstarke Witwe Lady Marion, die anfangs sehr skeptisch ist, was ihn und seine Beweggründe angeht. Um die Hand der schönen Marion zu gewinnen, macht Robin dem brutalen Sheriff einen Strich durch die seine gierige Rechnung und beginnt eine Jagd auf die Reichen. Die Beute wird dabei - wie jeder weiß - an die Armen verteilt.

Doch seine Heimat hält auch noch eine andere, viel größere Aufgabe, für Robin Hood bereit. So macht sich der Held auf, um einen blutigen Bürgerkrieg zu verhindern und England wieder zu neuem Ruhm und Glanz zu verhelfen.

Mit der Titelrolle in "Robin Hood" hat sich der Schauspieler Russell Crowe einen Jugendtraum erfüllt. "Robin Hood ist ein Held meiner Jugend", sagte der 46-Jährige kürzlich der Zeitschrift "TV Movie". "Ich fand ihn toll, weil er sich selbstlos für andere einsetzte." Zur Vorbereitung auf die Rolle hat der Schauspieler an die 30 Bücher zum Thema gelesen. Differenzen mit Regisseur Scott, mit dem er bereits zum fünften Mal zusammenarbeitete, will der Star keinesfalls überbewerten: "Wir sind fast nie einer Meinung. Aber wir streiten uns deshalb nicht, wir diskutieren." Er schätze Scott nicht zuletzt wegen seines unermüdlichen Einsatzes: "Bei einer Sache von so gigantischen Ausmaßen wünscht man sich einen Mann wie ihn: einen Anführer mit Vorbildfunktion."

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]