Rimini

A 2009
Alex hat eine eindeutige Meinung

Alex hat eine eindeutige Meinung

Peter Jaitz' Debütfilm "Rimini" wurde bereits auf der "Diagonale" als Österreich-Premiere gezeigt. Der Regisseur und Co-Autor zeigt zwei Männer, die etwas aus der Bahn geworfen hat und die sich neu orientieren müssen. Das tun sie allerdings mit eher untauglichen Mitteln.

Der Film handelt von Alex, der seinen gut bezahlten Job ohne ersichtlichen Grund aufgibt, um dann ziellos durch die Stadt zu wandern, sich überall daneben zu benehmen und keinen Halt mehr zu finden. Die zweite Figur, Hans, ist ein ehemaliger Polizist. Der Zuschauer erfährt weder, warum er nicht mehr im Dienst ist, noch wonach er so verbissen sucht, aber am Ende scheint er etwas gefunden zu haben - indem er selbst zum Opfer wird. Alex trifft schließlich die Filmemacherin Siggi, die alles beobachtet und ihn zunächst auch als Studienobjekt interessant findet.

Das Leben der drei Protagonisten gleitet so dahin, es passiert nichts Aufregendes, Alex schaut gerne wortlos in die Kamera, während Hans als "stiller Rächer" auf Verbrecherjagd ist - sofern er sich das nicht nur einbildet. Der Regisseur arbeitet mit vielen Großaufnahmen, lässt gerne seine Darsteller stumm in die Kamera starren, was aber dem Fluss der Geschichte nicht schadet, denn diese ist zwischendurch immer wieder kurzweilig und sogar schräg-komisch erzählt.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers

Kinotipps
Searching

Kinotipp: Searching

Extrem spannendener Desktop-Film