Ricky

Komödie/Drama, F/I 2009
Geschichte über ein ungewöhnliches Kind

Geschichte über ein ungewöhnliches Kind

Ein ganz gewöhnliches Paar bekommt ein Kind, das nicht wie die anderen, sondern wie ein Wunder ist. Das Drama "Ricky" vom französischen Filmemacher Francois Ozon ("8 Frauen") lief bei der 59. Berlinale im Wettbewerb.

Als Katie, eine ganz gewöhnliche Frau, Paco kennen lernt, einen ganz gewöhnlichen Mann, hat dies etwas Magisches und Wunderbares zur Folge: Die beiden verlieben sich nicht nur ineinander, das Ergebnis ihrer Liebe ist noch dazu ein außergewöhnliches Baby: Ricky. Kurz nach der Geburt entdeckt die Mutter Hämatome am Rücken des Kindes.

Francois Ozon hat nach einer Geschichte der britischen Autorin Rose Tremain einen "fantastischen" Familienfilm gedreht. Wichtiger als der Fantasy-Aspekt ist jedoch der familiäre Aspekt der Geschichte - also die Art und Weise, in der sie von Familie handelt, von unserem Platz in ihr, und wie ein neues Mitglied, sei es ein neuer Partner oder ein Kind, die ganze Balance durcheinanderbringen kann. Kennzeichnend für Ozon ist auch eine "künstliche", leicht kitschig wirkende Ästhetik in seinen Filmen (z.B. in "Tropfen auf heiße Steine", "8 Frauen" und "Angel"), die man aber auch als sein schönstes Markenzeichen sehen kann.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Kinotipps
Blackkklansman

Blackkklansman

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!

Kinotipps
Die bauliche Maßnahme

Die bauliche Maßnahme

Nikolaus Geyrhalter über die Grenzsicherungen am Brennpunkt Brenner und ihren Auswirkungen auf die Bewohner