Red Riding Hood

Fantasy/Horror, USA 2011
Amanda Seyfried als modernes Rotkäppchen

Amanda Seyfried als modernes Rotkäppchen

"Twilight"- Regisseurin Catherine Hardwicke erzählt das Märchen vom Rotkäppchen einmal anders: Mit "Red Riding Hood" legt sie einen spannenden Fantasy-Thriller vor und lässt Jungstar Amanda Seyfried ("Mamma Mia") mit dem Werwolf tanzen.

Gleich zu Beginn wird klargestellt, dass die strahlend schöne Heldin natürlich nicht zur Sorte brave Mädchen gehört. Valerie (Seyfried) ist verliebt in den verwegenen, aber bitterarmen Holzfäller Peter (Shiloh Fernandez), nach dem Wunsch ihrer Eltern soll sie aber den wohlhabenden Schmied Henry (Max Irons) heiraten. Die Liebenden wollen fliehen, da wird Valeries Schwester von einem Wolf gemeuchelt. Das Dorf versinkt in Angst und Schrecken, der finstere Wolfsjäger Solomon (Gary Oldman) übernimmt mit eiserner Hand das Kommando, und bald wird klar: Der Wolf ist einer aus dem Dorf, ein Mensch, der sich nachts in eine Bestie verwandelt. Da muss ja dann irgendwann - wie im "Rotkäppchen"-Märchen - die Frage auftauchen: "Großmutter, warum hast Du so große Zähne?"

Die amerikanische Regisseurin Catherine Hardwicke genießt seit ihrem knallharten Pubertätsdrama "Dreizehn" (2003) den Ruf, sich gut in jugendliche Gefühlswelten einfühlen zu können. Sie übernahm die Regie beim ersten "Twilight"-Film und legt jetzt ein überladenes, aber glänzend besetztes Update des Rotkäppchen-Märchens vor. "Red Riding Hood" ist ein Bastard aus Thriller, Märchen, Gruselfilm und Liebesdrama, der durchaus packend ist, auch wenn die haarsträubende Geschichte am Ende konstruiert wirkt.

Trotzdem fesselt dieses Teenie-Drama im Wolfspelz mit starken Protagonisten. Gary Oldman gibt sehr überzeugend den zynischen Großinquisitor, der seine ganz private Hexenjagd abhält. Die wunderbare, unglaublich attraktive Julie Christie spielt eine agile Großmutter, die immer ein heißes Süppchen auf dem Feuer hat, aber auch eine eiskalte Rächerin zu sein scheint. Und dann ist da noch Amanda Seyfried, die durch eine starke Leinwandpräsenz überzeugt.

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Miles Davis: Birth of the Cool

Miles Davis: Birth of the Cool [KINOTIPP]

Stanley Nelson Jr. porträtiert den einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva The Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...