Rabin - The Last Day

ISR 2015

1995 wurde der israelische Ministerpräsident Rabin ermordet

Amos Gitai nimmt sich Zeit. Mit "Rabin, the Last Day" legt der 65-jährige Filmemacher ein Werk vor, das die Hintergründe der Ermordung des israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin durch den jüdischen Fundamentalisten Jigal Amir 1995 aufarbeitet. Seine feierliche Premiere feierte der zweieinhalbstündige Film im Rahmen der Viennale.

Als Basis dienen Gitai die Protokolle der sogenannten Schamgar-Kommission, die nach dem Attentat die Umstände aufklären sollte und die erstmals in dieser Form veröffentlicht werden. Der Regisseur lässt die Verhöre der Polizisten, Augenzeugen und Regierungsmitarbeiter fast rituell in gleicher Form ablaufen, stilisiert den Raum der Kommission bewusst künstlich zur Theaterbühne, auf dem die Figuren weniger auf Naturalismus aus sind, denn als Träger der historischen Botschaft fungieren.

Hinzu treten Szenen aus dem Siedleralltag und der aufgeheizten Stimmung im rechten Lager um die Zeit der Oslo-Friedensabkommen, die von Rabin initiiert wurden. Diesen politischen Hass schildert Gitai mit seiner langsamen, auf lange Einstellungen bauenden Inszenierung, ohne dabei vordergründig zu urteilen, auch wenn stets deutlich bleibt, auf welcher Seite der Filmemacher sich positioniert.

Vom Lager der Friedensbefürworter sind hingegen ausschließlich Archivmaterial und Interviews in die Spielszenen geschnitten - den großen Graben zwischen den beiden Ideologien unterstreicht "Rabin, the Last Day" hier auch auf künstlerischer Ebene.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...