Quartett

Komödie/Drama, GB 2012
Dustin Hoffmans Regiedebüt mit Maggie Smith

Dustin Hoffmans Regiedebüt mit Maggie Smith

Filme übers Älterwerden stehen hoch im Kurs: Nach "Best Exotic Marigold Hotel" und "Und wenn wir alle zusammenziehen" kommt mit "Quartett" ein weiterer Film über eine Art Alters-WG in die Kinos. Hollywoodstar Dustin Hoffman hat eine Dokumentation über Giuseppe Verdis Altenheim für Musiker für sein Regiedebüt zum Vorbild genommen und erzählt unaufgeregt und sehr charmant über das Älterwerden.

Beecham House ist eine Seniorenresidenz für betagte Opernsänger und Musiker. Schaut man sich das herrschaftliche Haus inmitten eines Parks in englischer Landschaft, die Kleidung der Bewohner sowie Service und Betreuung an, liegt die Vermutung nahe, dass sie allesamt in ihrer aktiven Zeit durchaus erfolgreich waren. Die vier Hauptfiguren waren es allemal: Vor 30 Jahren spielten sie gemeinsam Verdis "Rigoletto" ein und gingen in die Musikgeschichte ein. Nun treffen sie im Beecham House wieder aufeinander. Bei der alljährlichen Verdi-Gala wollen sie ihr Können unter Beweis stellen und zugleich Geld für die Rettung der Residenz sammeln. Besonders engagiert sind der ruhige Reggie (Tom Courtenay), der charmante, aber auch ein wenig liebestolle Wilf (Billy Connolly) und die naive bis verwirrte Cissy (Pauline Collins) dabei, die durchaus schon Erfahrung mit der Gala haben.

Da kündigt sich ein Neuzugang an: Die berühmte Sopranistin Jean Horton (Maggie Smith), die einst mit den anderen zusammen die Oper eingespielt hatte. Immer noch ganz die Diva separiert sie sich von den anderen und will auf keinen Fall bei der Gala mitsingen, wohl aus Angst zu versagen.

Den sprühenden Charme seines Regiedebüts verdankt Dustin Hoffman seinem großartigen Cast, wobei neben dem Quartett unbedingt Michael Gambon als exzentrischer und doch liebenswerter Regisseur der Gala erwähnt werden muss. Die Hauptakteure allerdings erlebt man niemals beim Musizieren selbst. Und so gerät der Auftritt von der weltweit gefeierten Opernsängerin Gwyneth Jones als Ann Langley und Jeans Hauptkonkurrentin bei der Verdi-Gala zu einem der Höhepunkte sowie einer Schlüsselszenen des Films. Da nämlich wird klar, dass es im Leben eines Musikers immer um die Musik geht, egal wie alt man ist.

Kinotipps
Synonymes

Synonymes [KINOTIPP]

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue ...

Kinotipps
Black Christmas

Black Christmas [KINOTIPP]

Remake des gleichnamigen Horrosfilms aus dem Jahr 1974 – unter der Regie von Sophie Takal

Kinotipps
Auerhaus

Auerhaus [KINOTIPP]

Einfühlsam-lakonische Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher, die in eine WG ziehen und mit den großen Fragen des Lebens ...

Kinotipps
Mucize 2 Ask

Mucize 2 Aşk [KINOTIPP]

Kinotipps
The Kindness of Strangers - Kleine Wunder unter Fremden

The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Fremden [KINOTIPP]

In ihrem Märchen über Hoffnung, Vergebung und Liebe nimmt uns Lone Scherfig mit auf eine bewegende Reise nach New York.

Kinotipps
Latte Igel und der magische Wasserstein

Latte Igel und der magische Wasserstein [KINOTIPP]

Igelmädchens Latte macht sich mit ihrem Eichhörnchenfreund Tjum auf, um das Wasser zurück in den Wald zu bringen