Phoenix

Drama, D 2014
Nelly muss die Wahrheit über ihren Mann rausfinden

Nelly muss die Wahrheit über ihren Mann rausfinden

Wenn es um den Holocaust und dessen Darstellung im Kino geht, gibt es in Deutschland nur wenig Spielraum. "Phoenix" von Christian Petzold geht da einen anderen Weg. Der deutsche Regisseur, der das Drehbuch wie so oft gemeinsam mit dem kürzlich verstorbenen Künstler Harun Farocki verfasste, inszeniert die Nachwirkungen des Genozids an den Juden als Mischung aus Film noir und Melodram.

Dabei lehnt Petzold die Geschichte der vermeintlichen Doppelgängerin einer KZ-Insassin deutlich an Alfred Hitchcocks "Vertigo" an. Wie in dem Klassiker taucht eine Frau scheinbar aus dem Nichts auf und wird von dem Mann, den sie einst liebte, nicht wiedererkannt. Stattdessen wird sie von ihm ganz im Stil der einstigen Geliebten gekleidet und geschminkt, bis es schließlich doch zur großen Erkenntnis kommt. Statt Kim Novak und James Stewart agieren hier Nina Hoss und Ronald Zehrfeld, und statt in den USA der 1950er Jahre spielt die Handlung im Berlin der Nachkriegszeit.

Die Frau heißt Nelly und hat Auschwitz überlebt. Eine Gesichtsoperation rettet sie, ihr Äußeres ist jedoch verändert. Von Lene (Nina Kunzendorf), einer jüdischen Freundin aus Vorkriegstagen, wird sie in die alte Heimat gebracht, wo sich die kaum genesene Nelly allen Warnungen zum Trotz auf die Suche nach Johnny, ihrer großen Liebe, begibt. Doch Johnny erkennt Nelly nicht, macht ihr stattdessen den Vorschlag, diese zu spielen, um sich das Erbe zu sichern.

Um herauszufinden, ob Johnny sie einst verraten hat, und in der Hoffnung auf eine Rückkehr in ihr altes Leben lässt sie sich auf den Vorschlag ein, womit die aufwühlende Geschichte um Begehren und Betrug, um Verführung und Manipulation ihren Lauf nimmt. Bereits zum sechsten Mal spielt Nina Hoss (u.a. "Barbara", "Yella") die Hauptrolle in einem Film von Petzold - diesmal mit grauem Haar, ängstlich, eine gebrochene Frau auf der Suche nach neuem Selbstbewusstsein.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören