Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter

Komödie/Romanze, USA 2003
Ashton Kutcher wieder im Blödelfach

Ashton Kutcher wieder im Blödelfach

David Zucker war für Lacherfolge wie "Airplaine" und die "Nackte Kanone" verantwortlich. Nach einigen schwächeren Komödien wartet "Party Alarm" zumindest teilweise mit den früheren Stärken des Regisseurs auf: schwarzem, tiefem und politisch komplett unkorrektem Humor.

Der Inhalt lässt sich kurz zusammenfassen: Tom Stainsfield (Asthon Kutcher, der auch produzierte) liebt die Tochter seines Chefs. Doch erstens weiß die nichts davon (und hält Tom außerdem für homosexuell), und zweites ist der Boss (ausgezeichnet gemein: Terence Stamp) ein echtes Ekel. Auf Grund eines Missverständnisses sieht sich Stainsfield eines Tages in der Rolle des Hüters des Hauses seines Chefs. Aufpassen soll er vor allem auf eine Eule.

Das Chaos nimmt seinen Lauf, nachdem das Federvieh mit Kokain versetztes Wasser getrunken hat. Der Vogel sucht das Weite, zahlreiche ungebetene Gäste kommen: vom Dealer (Michael Madson mit Hang zur Selbstpersiflage) über eine Sexbombe (Carmen Electra im nassen T-Shirt) bis zum selbstmordgefährten Ex-Freund der Tochter des Chefs. Und diese, Lisa (Tara Reid), schaut irgendwann auch vorbei.

Der Film beginnt zäh, die Witze funktionieren kaum, die Story wirkt abgestanden. Aber mit Fortdauer legt Zucker ein Schäufelchen nach, die Pointen zielen tiefer, die Lacher werden lauter. Genau für diesen ungezügelten, ungenierten Humor, den mancher vielleicht als schamlos empfindet, lieben die Fans den Regisseur. Gegen Ende zündet Zucker ein wahres Feuerwerk an dummen Einfällen, die man zuerst noch vermisst. Besonders lustig in der englischen Originalversion.

Kinotipps
In diesem Schweizer Sanatorium geht es nicht mit rechten Dingen zu

Kinotipp: A Cure For Wellness

Der Fluch der Karibik-Macher schickt uns diesmal in ein Schweizer Albtraum-Sanatorium

Kinotipps
Mark Wahlberg jagt die Attentäter auf den Boston-Marathon

Kinotipp: Boston

Chronik des 2013-Bombenattentats mit Mark Wahlberg

Kinotipps
Der Kater Bob verändert das Leben von Straßenmusiker Luke

Kinotipp: Bob, der Streuner

Miau!

Kinotipps
Bailey und Ethan sind ein Herz und Seele

Kinotipp: Bailey - Ein Freund fürs Leben

Rührend und mit märchenhaftem Finale. Wuff!

Kinotipps
Saroo sucht mittels Google Earth nach seiner Heimat

Kinotipp: Lion

Oscarreifer Tränendrücker

Kinotipps
Noch sind Maya und Eli unzertrennlich

Kinotipp: History of Now

Austro-Beziehungsdrama