Paradies: Hoffnung

Drama, A/F/D 2013
Ein sanftes Ende für Ulrich Seidls Trilogie

Ein sanftes Ende für Ulrich Seidls Trilogie

Ulrich Seidl genoss im Wettbewerb der Berlinale in diesem Jahr die ungeteilte Aufmerksamkeit der Fachpresse, die jenseits des Atlantik für das überraschend sanfte Ende der "Paradies"-Trilogie viel Lob übrig hatte. "Paradies: Hoffnung" erzählt die Geschichte eines übergewichtigen Mädchens, das sich im Diätcamp in den 40 Jahre älteren Arzt verliebt.

Die große Aufmerksamkeit für seine Filme sei das Ergebnis eines langen Weges. "Ich habe immer den Film gemacht, den ich machen wollte, und bin in meiner Arbeit immer konsequent geblieben." Konsequenz kann man Seidl auch im Falle der "Paradies"-Trilogie nicht absprechen, hätten die rund 90 Stunden an gedrehtem Material doch ursprünglich in einen Film münden sollen. "Mit einem sechsstündigen Film wäre das Publikum aber überfordert gewesen, auch emotional." Die Trilogie entstand letztendlich am Schneidetisch.

Der Ausgangspunkt für das dritte Kapitel über ein übergewichtiges Mädchen, das sich im Diätcamp in den dortigen Arzt verliebt, war die Überlegung einer "Lolita-Geschichte, aber nicht aus der Sicht des Mannes", erklärte Drehbuch-Co-Autorin Veronika Franz. Für den Dreh wurde ein echtes Diätcamp veranstaltet, das tagtäglich stattfand und in dem sowohl die Ernährungsreduktion als auch die Aktivitäten durchgezogen wurden. "Es war wichtig, dass die Schauspieler nicht aus der Rolle fallen", erklärte Seidl.

"Wenn der Name Seidl drauf steht, dann spiel ich auch mit einer Gummiente", sagte Joseph Lorenz, der Darsteller des Arztes, dass er jederzeit wieder mit dem Regisseur arbeiten würde. "Das ist ein aufregender Zustand, ohne Netz und ohne Boden", so Lorenz, "man weiß ungefähr, wo die Reise hingeht, aber nicht wirklich." Die filmische "Reise" mit Ulrich Seidl wird indes auch nach der Trilogie rund um die drei Frauen einer Familie weitergehen: "Der nächste Film ist eher ein Männerfilm", schmunzelte Seidl, "da geht es um Österreicher und ihre Beziehung zu Kellern."

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...