P.S. Ich liebe Dich

Komödie/Drama, USA 2007
Liebe, die das Leben und den Tod überdauert

Liebe, die das Leben und den Tod überdauert

Die zweifache Oscar-Preisträgerin Swank, die bisher vor allem als starke Charakterdarstellerin in dramatischen Kinofilmen wie Million Dollar Baby" überzeugte, ist in Richard LaGraveneses Film "P.S. Ich liebe Dich" nun erstmals in einer Liebeskomödie zu sehen. Die Vorlage zu dieser Liebesgeschichte lieferte die irische Autorin Cecelia Ahern mit dem gleichnamigen Bestseller.

"P.S. Ich liebe Dich" dreht sich um die junge, attraktive Witwe Holly (Hilary Swank), die sich nach dem tragischen Tod ihres geliebten Ehemannes Gerry (Gerard Butler) in ihrem kleinen Apartment an der Lower East Side in New York verschanzt. Aus der chronischen Lethargie wird sie erst herausgerissen, als an ihrem 30. Geburtstag plötzlich ihre Mutter (Kathy Bates) und ihre Freundinnen (Lisa Kudrow, Gina Gershon) vor der Tür stehen. Zu ihrer großen Überraschung tischen sie ihr eine Torte auf, in der sich eine Nachricht des verstorbenen Mannes befindet.

Nach dem ersten Geburtstagsgruß aus dem Jenseits bekommt die junge Frau, wie angekündigt, ein ganzes Jahr lang regelmäßig Post von ihrem gestorbenen Gatten. In diesen Schreiben, die jeweils mit "P.S. Ich liebe Dich" enden, gibt er ihr konkrete Handlungsanweisungen. So soll sie sich beispielsweise mit ihren Freundinnen nach Irland in den Urlaub fahren. Mit Hilfe dieser Briefe, die er in weiser Voraussicht kurz vor seinem Tod verfasst hat, soll sie wieder den Weg ins Leben zurückfinden.

Mit dieser populären Literaturverfilmung setzt LaGravenese, der auch das Drehbuch verfasste, auf großes klassisches Gefühlskino, das vor allem das weibliche Publikum ansprechen dürfte. Atmosphärisch aufgelockert wird diese Herz-Schmerz-Geschichte durch dramaturgisch geschickt eingesetzte Rückblenden, die der Regisseur stilsicher mit viel Witz inszeniert hat. In "P.S. Ich liebe Dich" beschert LaGravenese den Zuschauern zwar kein klassisches Happy End, aber dafür die beruhigende Botschaft, dass die Kraft der Liebe so stark sein kann, dass sie Leben und Tod überdauert.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“