Ossis Eleven

Komödie, D 2008
Elf Kleinganoven planen einen großen Coup

Elf Kleinganoven planen einen großen Coup

Es war einmal der Klassiker "Frankie und seine Spießgesellen" (1960) mit Frank Sinatra und Dean Martin. Steven Soderbergh nahm sich diesen Filmes an und schuf das gelungene Remake "Ocean's Eleven" (2001) mit George Clooney und Brad Pitt in den Hauptrollen. Nun hat der deutsche Filmemacher Oliver Mielke mit "Ossis Eleven" eine einfallsreiche Variation des Themas geschaffen.

Elf Kleinganoven planen den größten Raubüberfall, der jemals zwischen Dresden und Dessau verübt wurde. Oswalt "Ossi" Schneider (Tim Wilde) wurde gerade erst aus dem Gefängnis entlassen und schon plant er wie besessen den nächsten Coup. Doch für den Plan, eine Eisengießerei zu überfallen, in der D-Mark-Münzen gestapelt werden, braucht er Unterstützung. So nimmt Ossi Kontakt zu seinen Kumpels, den Brüdern Bruno (Michael Brandner) und Axel (Götz Otto) auf, die einen Würstelstand betreiben. Der Macho Karl (Stefan Jürgens) ist auch mit von der Partie. Weitere Verbündete findet Ossi in dem Ex-Stasispitzel Konrad (Manfred Möck), dem Sänger Thommy (Sascha Schmitz) und dessen Großvater (Michael Böck). Als der Exil-Bayer Georg (Andreas Giebel), Boris (Helmfried von Lüttichau), Lea (Jule Ronstedt) und Conny (Karoline Eichhorn) mit von der Partie sind, sind Ossis Eleven endlich komplett. Die Party kann beginnen...

Mielkes "Ossis Eleven" ist eine liebenswerte und humoristische Komödie, die aber auch auf soziale Miss- und Umstände unserer Gesellschaft blickt. Die Schauspielertruppe verkörpert herzliche Verlierer, die den Versuch wagen, ihr Leben zu verbessern. Was den Film zum Teil auch melancholische Momente verleiht.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder