Open Water

Drama/Thriller, USA 2003

Ganz ohne Special Effects, aber dafür mit echten Haien kommt dieser nervenzerrende Horrorfilm daher, dessen Produktion nur 140.000 Dollar gekostet haben soll. Regisseur Chris Kentis schafft mit einfachen Mitteln ein Höchstmaß an Suspense.

Der Albtraum der beiden Hobbytaucher Susan (Blanchard Ryan) und Daniel (Daniel Travis) wird Realität, als sie sich nach einem Tauchgang mutterseelenallein im Wasser wiederfinden. Kein Mensch oder Boot weit und breit, nur ab und an kommt ein Hai vorbei. Es beginnt ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit.

Kinotipps
Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Massakers an den Armeniern

Filmtipp: The Promise - Die Erinnerung bleibt

Romantisches Kinoepos vor dem Hintergrund eines schrecklichen Verbrechens

Kinotipps
In der Episode ‚Winnetou in Love‘ bekommt der Ober-Apache (Herbig) Amors Pfeil ab

Filmtipp: Bullyparade - Der Film

20 Jahre nach ihrer TV-Premiere kommt die kultige Sketch-Comedy ins Kino!

Kinotipps
Berührender Einblick in das Leben eines leisen Perfektionisten

Filmtipp: Dries

Einblick ins Leben des belgischen Modedesigners Dries Van Noten

Kinotipps
Zwei große Charakterdarsteller prägen den Film

Filmtipp: Das Gesetz der Familie

Kein Ausbruch aus Gangster-Traditionen für Michael Fassbender

Kinotipps
Bigfoot als liebevoller Familienvater

Filmtipp: Bigfoot Junior

Junger Bursche findet heraus, dass just der legendäre Bigfoot sein Papa ist!

Kinotipps
Schwierige Liebesgeschichte in Umbruchszeiten

Filmtipp: Der Stern von Indien

Historiendrama von der Geburt zweier Staaten