On the road to AIDS

Satire/ , F 1999

Der Film "Felix" der beiden Regisseure Olivier Ducastel und Jacques Martineau behandelt ein Thema, das gerne verdrängt und tabuisiert wird: Der HIV-positive Halbmarokkaner Felix lebt mit seinem Freund Daniel in einer festen Beziehung. Eines Tages, nachdem er seinen Job verloren hat, entscheidet er sich, seinen (ihm unbekannten) Vater in Marseille zu suchen. ****

Ein wenig schwärmerisch veranlagt, nimmt er nicht den kürzesten Weg sondern wählt den Abenteuertrip per per Anhalter. Auf diese Weise schlägt er sich bis in den Süden durch. Die Menschen, die sich im Laufe des Trips um ihn versammeln, sind für ihn bis zu einem gewissen Grad auch ein Familienersatz. Er macht so seine Erfahrungen mit den Mitmenschen: da wären etwa der 17-jährige Jules, der mit seiner Verehrung und Zuneigung zu Felix nicht hinterm Berg hält oder die ältere Dame, die ihm ihr Herz ausschüttet, der Kumpane, mit dem er sich auf ein erotisches Abenteuer einlässt oder die junge Frau, der er seine innere Befindlichkeit preisgibt. Ein Film, der sich in offener Weise mit dem (Tabu)Thema Aids auseinandersetzt und dabei nicht zuletzt die damit verbundenen sozialen Folgewirkungen und den ganz alltäglichen Rassismus im französischen Alltag hintergründig beleuchtet.

INFO: "Felix" - Satire, F 1999. Regie: Olivier Ducastel, Jacques Martineau. Darsteller: Sami Bouajila, Ariane Ascaride. Filmstart: 4. Mai 2001.

Kinotipps
Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Kinotipps
Aus dem Nichts

Aus dem Nichts

Kinotipps
Liebe zu Besuch

Liebe zu Besuch

Kinotipps
Paddington 2

Paddington 2

Kinotipps
Happy Death Day

Horror-Kinotipp: Happy Death Day!

Campus-Horror mit feiner Selbstironie

Kinotipps
Helle Nächte

Helle Nächte