Old boy

Action/Thriller, KOR 2003
Old boy

Der asiatische Markt bietet Abwechslung, da die dortigen Filmemacher nicht die westlichen Stile übernehmen, sondern die Eigenheiten des eigenen Kulturkreises betonen. Das Hongkong-Kino hat sich längst etabliert, der erfrischendste, weil ungewöhnlichste Beitrag des Jahres kommt aber aus Südkorea: "Old boy", ein etwas anderes Rachedrama.

15 Jahre in einer Ein-Zimmer-Wohnung, eingesperrt ohne Angabe von Gründen von einem Unbekannten, 15 Jahre ohne Kontakt zu anderen Menschen - Dae-su Oh muss diesen Albtraum durchleben. Der Geschäftsmann wird eines Nachts verschleppt, isoliert von seiner Umwelt, allein gelassen in seinem Gefängnis mit einem Fernseher. Aus den Nachrichten erfährt Dae-su vom Mord an seiner Frau. Und dass er der Tat verdächtigt wird. Daher kann er nach seiner plötzlichen Freilassung nicht zur Polizei gehen.

Dae-su will Rache. Doch er durchschaut noch nicht das Gesamtbild. Denn sein Peiniger hat einen größeren Plan, von dem die Einzelhaft nur einen ersten Teil bildet. Mit unglaublicher visueller Brillanz und mit virtuosem Story-Telling führt Regisseur Chan-wook Park diese Geschichte zum (unmoralischen) Ende. Wer ein klassisches Abrechnungsepos erwartet, wird überrascht: es gibt keine Baller-Duelle, keine Kung-Fu-Einlagen. Park inszenierte einen bizarren, bis ins kleinste Detail überlegten Trip, ein Puzzle, das zum Schluss ebenso logisch wie verstörend wirkt.

Kinotipps
Namrud - Troublemaker

Namrud - Troublemaker

Kinotipps
The Strangers: Opfernacht

The Strangers: Opfernacht

Kinotipps
Seeing Voices

Seeing Voices

Doku über das Leben Gehörloser

Kinotipps
Glory

Glory

Bulgarische Satire

Kinotipps
Pio - A ciambra

Pio - A ciambra

Coming-of-Age-Drama über die Welt der Roma in Süditalien

Kinotipps
Love, Simon

Love, Simon

Dramedy nach dem Roman „Simon Vs. The Homo Sapiens Agenda“