Oktober November

Drama, A 2013
Verena führt mit ihrem Mann das Gasthaus

Verena führt mit ihrem Mann das Gasthaus

"Oktober November" nennt sich das konzentrierte Familiendrama von Götz Spielmann ("Revanche"), das in Toronto seine Uraufführung feierte. Ein stillgelegtes Gasthaus in einem Alpendorf ist diesmal der zentrale Schauplatz, an dem sich zwei Schwestern am Sterbebett ihres Vaters wieder versöhnen. In den Hauptrollen sind Ursula Strauss, Nora von Waldstätten und Peter Simonischek zu sehen.

Strauss verkörpert Verena, die in dem viel zu großen Gasthaus mit ihrem Mann (Johannes Zeiler) und dem gemeinsamen Sohn lebt und eine Liebesaffäre mit dem Arzt ihres Vaters (Sebastian Koch) unterhält. Als der Vater (Simonischek), ein mürrischer Patriarch, bei einem Herzinfarkt nur knapp dem Tod entkommt, kommt die erfolgreiche Fernsehschauspielerin Sonja (von Waldstätten) in das Dorf ihrer Kindheit zurück. Während sie die Menschen auf Distanz hält und stets ein wenig verloren wirkt, stellt Verena sich immer in den Dienst der Familie und verspürt die dringende Sehnsucht nach einem anderen Leben. Die so verschiedenen Schwestern treffen sich auf der Suche nach ihrer Identität und der Hoffnung auf Veränderung.

Dass diese Suche nicht ohne Reibungen von statten geht, kann man sich vorstellen, doch Spielmann legt keinen Wert auf künstliche Dramatik. Wie der Regisseur und Drehbuchautor es schafft, seine Figuren stets nur das Nötigste sagen zu lassen und dabei um sie herum eine spannungs- und energiegeladene Atmosphäre zu kreieren, lässt einen vor allem in der ersten Hälfte des Films immer wieder den Atem anhalten. Eingebettet in die impressionistischen Herbstbilder von Martin Gschlacht entsteht dabei langsam das Bild einer Familie, in der - wie so oft - mehr unausgesprochen mitschwingt als tatsächlich je thematisiert wurde. Die Erzählhaltung ist dabei noch um einiges reduzierter, minimalistischer, radikaler als in "Revanche".

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9

In seiner neuen Doku legt sich US-Dokufilmer Michael Moore mit Donald Trump an