Österreich - Oben und unten

Dokumentation, A 2015
Fantastische Aussichten auf Österreich

Fantastische Aussichten auf Österreich

Nach der Doku "Bavaria", der "Liebeserklärung" an seine Heimat Bayern, hat sich Regisseur Joseph Vilsmaier erneut für Flugaufnahmen in einen Helikopter begeben. Mit "Österreich - Oben und unten" will er das Land der Berge aus einer Perspektive zeigen, "aus der man Österreich noch nicht gesehen hat".

99 Minuten lang serviert Vilsmaier geballtes Österreich, ein Bundesland nach dem anderen: Dörfer, Täler, Flüsse, Berge, Seen - und viele, viele Kirchen. Bilder von oben, aufgenommen mit einer auf dem Hubschrauber montierten, 500.000-Euro-teuren "Cineflex"-Kamera, wechseln mit Aufnahmen zu ebener Erde ab. Zeit zum Zurücklehnen bleibt bei dem Tempo, das da vorgelegt wird, nicht. Erst der Erzberg aus der Vogelperspektive, dann das Erzbergrodeo aus nächster Nähe. Mal der blitzblaue Wörthersee in seiner Pracht, dann das nahegelegene Gotteshaus - "für die Reue" nach der sommerlichen Partymeile - von innen.

Landschaft steht dabei neben Tradition und Brauchtum, technische Innovation neben Partyleben: Heimische Betriebe von Red Bull bis voestalpine werden gewürdigt, volkstümliche Feste ausgekostet. Kommentiert wird das Ganze von des Österreichers Lieblings-Kabarettisten Michael Niavarani.

Ein Blick abseits des Standard-Touristenführers wird allerdings nicht gewagt, stattdessen werden Klassiker vom Salzburger "Jedermann" bis zu den Seefestspielen Mörbisch abgefeiert, altbekannte Wahrzeichen aus jedem Winkel in Szene gesetzt. Dass sich der vielfach prämierte Vilsmaier ("Schlafes Bruder", "Comedian Harmonists") nach den verhaltenen Reaktionen auf "Bavaria" nun auch Österreich angenommen hat, geht auf den Filmproduzenten Karl Spiehs zurück, der das Ganze mit seiner Lisa Film möglich machte.

Neben den Bildern fällt vor allem der Soundtrack auf: Hubert von Goisern hat für "Filmmusik" (Capriola) Songs aus seinem 25-jährigen Schaffen in Zusammenarbeit mit Robert Opratko und dem Orchester der Vereinigten Bühnen Wien neu arrangiert und so ein zwischen Jodeln, Volksmusik, Walzer und sakralen Klängen changierendes Klangerlebnis geschaffen.

Kinotipps
The Farewell

The Farewell [KINOTIPP]

Für viele ist The Farewell der schönste und auch lustigste Film des Jahres

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging

Kinotipps
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers [KINOTIPP]

Die Star-Wars-Saga findet nach 42 Jahren ihr Ende!