Ode an die Freude

Drama/Kriegsfilm, J 2006
Die Inhaftierten singen zu Ehren des Lagerleiters

Die Inhaftierten singen zu Ehren des Lagerleiters

Basierend auf einer wahren Begebenheit schildert der japanische Regisseur Masanobu Deme in "Ode an die Freunde" eine Geschichte, die zeigt, dass Respekt und Menschlichkeit unter Kriegsgegnern auch in Krisenzeiten möglich ist. Das Bando Camp in Japan ist steht für ihn dafür als Symbol.

Der Antikriegsfilm spielt im Jahre 1914, inmitten des Ersten Weltkriegs. 4.700 Deutsche geraten in japanische Kriegsgefangenschaft und werden in das Bando Camp nahe Naruto City verschleppt. Lagerführer Toyohisa Matsue (Ken Matsudaira) ist ein Gerechtigkeit liebender Offizier und möchte zwischen den Einheimischen und den internierten Europäern für ein gutes Klima sorgen. Aus diesem Grunde lässt er den Gefangenen viele Freiheiten. Unter den Gefangenen galt das Camp als das "Paradies für Kriegsgefangene".

Als 1918 der Erste Weltkrieg für die Deutschen verloren war, schwindet für die Deutschen die Hoffnung auf eine heile Rückkehr in die Heimat. Generalmajor Kurt Heinrich (Bruno Ganz) weiß keinen Ausweg mehr und denkt an Selbstmord. Doch gelingt es Matsue, den depressiven Mann davon zu überzeugen, dass er seine Leute nach Deutschland zurückbringen kann.

Höhepunkt des Streifens ist der Gesang der Deutschen beim Abschied vom Lagerleiter, als erstmals "Freunde schöner Götterfunken" aus Beethovens Neunter Symphonie auf japanischen Boden zu hören war. Neben Japans Filmstar Ken Matsudaira als Lagerleiter und Schauspielerin Reiko Takashima als Utako, sind der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ("Der Untergang") als Generalmajor Heinrich und die deutschen Kollegen Oliver Bootz als Soldat Baum und Kostja Ullman als Soldat Lake zu sehen.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage