Nymphomaniac 1

Drama, DK/D/F/B/GB 2013
Nymphomanin Joe hat nur eines im Sinn

Nymphomanin Joe hat nur eines im Sinn

Das Leben von Joe hat einen entscheidenden Inhalt: Sex. An einem regnerischen Abend findet der Junggeselle Seligman die selbst ernannte Nymphomanin in einer dunklen Gasse und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Dort erzählt sie ihm ihre Lebensgeschichte. Der erste Teil des Epos des dänischen Skandalregisseurs Lars von Trier hatte heuer auf der Berlinale umjubelte Premiere.

Orgasmus ist ein Zauberwort. Es hat die Medien willig nach Lars von Triers Pfeife tanzen lassen, wenn es um "Nymphomaniac" ging. Ohne, dass der dänische Skandalregisseur das Sexdrama selbst mit nur einem Wort kommentiert hätte. Mit Plakaten, auf denen die Schauspieler einen Höhepunkt vortäuschen und Gerüchten über echten Sex lieferte von Trier vor dem Kinostart ein PR-technisches Meisterwerk ab. Dabei hätte der Film das gar nicht nötig gehabt. Denn er ist auch künstlerisch eines.

Das Werk enthalte vom Fliegenfischen bis zu Johann Sebastian Bach "jeden Gedanken, den von Trier im Kopf gehabt haben könnte", meint Seligman-Darsteller Skarsgård. Das wie ein Buch nach Kapiteln aufgebaute Sex-Drama ist eine wilde Collage aus Anspielungen und mächtigen Bildern. Über zwei Stunden hält von Trier im ersten Teil eine soghafte, fast verstörende Spannung.

Ob "Nymphomaniac" auch ohne die mediale Orgasmusjagd so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hätte, lässt sich nicht mehr herausfinden. Verdient hat er sie aber.

Kinotipps
The Farewell

The Farewell [KINOTIPP]

Für viele ist The Farewell der schönste und auch lustigste Film des Jahres

Kinotipps
Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang. [KINOTIPP]

Mariko Minoguchis Regiedebüt ist eine Geschichte über Liebe zwischen Verbrechen und Schicksal

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging