NVA

Komödie/ , D 2005
Still gestanden, Rekrut!

Still gestanden, Rekrut!

Noch sind die Haare lang und der Blick unschuldig-verträumt - die jungen Rekruten in Leander Haußmanns neuem Film "NVA" wissen noch nichts von den bevorstehenden Lachnummern und Demütigungen. Nach "Sonnenallee" und "Herr Lehmann" thematisiert Haußmann darin wieder einmal DDR-Vergangenheit.

Eigentlich ist "NVA" eine klassische Coming-of-Age-Geschichte. Der Rekrut Henrik Heidler (gespielt vom ehemaligen Teenie-Sternchen Kim Frank von der inzwischen von der Bildfläche verschwundenen Schuljungenband "Echt") findet sich plötzlich in einer harten Männerwelt wieder, die ihn langsam aber sicher aus der verträumten Lethargie herauskitzelt.

Mehr als den ausdruckslosen Blick verlangt Haußmann von dem schauspielerisch versierten Oliver Böck ("Die fetten Jahre sind vorbei" und "Verschwende Deine Jugend"), der Henriks Freund und Gegenpart, den lebenslustigen Rebellen Krüger, spielt. Als Regimentskommandeur Oberst Kalt kann Detlev Buck sich darstellerisch ausleben. Gemeinsam mit dem schmallippigen Hauptfeldwebel Futterknecht (herrlich spröde Ignaz Kirchner) und Hauptmann Stummel (Torsten Michaelis) bildet er die blutleere Leitung der Fidel Castro-Kaserne, in der die Rekrutenausbildung zur Arbeitsbeschaffung und Schikane wird.

Die Geschichte vom Erwachsenwerden ist gekreuzt mit einer typischen Militärklamotte. Das altbekannte Personal dieser Männerwelt vom ängstlichen Sensibelchen über den Duckmäuserisch-Korrekten und das obligatorische Schwulenpärchen mit Tigerlook-Tanga bis hin zum wilden Rebellen wird schön skurril vorgestellt. Die Würde der jungen Menschen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, wird so lange mit Füßen getreten, bis sie sich zur Wehr setzen. Und nebenbei entwickeln sich natürlich hier und da romantische Gefühle zu den feschen Krankenschwestern...

Kinotipps
Crawl

Crawl

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber - 5 Sterne undercover

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kinotipps
Blinded by the Light

Blinded by the Light

Kinotipps
Streik

Streik [KINOTIPP]

Das neue bewegendes Sozialdrama von Stéphane Brizé (Der Wert des Menschen)