Nr. 7

Dokumentation, A 2012
Schindegger lernt seine Nachbarn kennen

Schindegger lernt seine Nachbarn kennen

Kennen Sie Ihre Nachbarn? Diese Frage ist Ausgangspunkt für den heimischen Dokumentarfilm "Nr.7" von Michael Schindegger. Kurz vor seiner eigenen Hochzeit beschließt der Wiener Jungregisseur, die Nachbarn in seinem Mietshaus in der Leopoldstadt, in dem er seit dreißig Jahren wohnt, näher kennenzulernen - denn bisher kannte man sich nur vom Gang.

Im Zentrum des filmischen Werks steht ein klassisches Wiener Wohnhaus, das um die Jahrhundertwende gebaut wurde: das Haus "Nr.7" an der Ecke zur Taborstraße, wobei nicht verraten wird, an welcher.

Schindegger entdeckt nicht nur ein Haus, sondern ein Stück verloren geglaubtes Stück Wiener Kulturgeschichte. Wobei der Regisseur selbst als Protagonist vor der Kamera agiert (und als Kameramann übrigens auch dahinter). Dort hat Schindegger bisher sein Leben verbracht. Er teilt sich eine Mietwohnung im ersten Stock mit seinem Vater, seinem Bruder und seiner rumänischen Freundin Dana, die er demnächst heiraten wird. Doch bevor er auszieht, will er sich noch einmal in jenem Haus umsehen, in dem er aufgewachsen ist.

Ausgerüstet mit einer Kamera in der Hand geht er von Tür zu Tür und entdeckt eine verborgene Welt: Denn die vielsprachige, vorwiegend jüdische Hausgemeinschaft lebt nach ihren eigenen Traditionen und Bräuchen. Bald lernt Schindegger die Hausbesitzerfamilie, die auf mehreren Etagen wohnt und im Erdgeschoß eine koschere Fleischerei betreibt, näher kennen: Dort diskutieren an der Theke junge Männer mit Baseballkappen den Wert der Sabbatruhe, während Sandwiches über den Ladentisch gehen. Auch die Bedeutung vom jüdischen Chanukka oder dem Laubhüttenfest - wofür die Hausbewohner auf dem Dach extra einen Pavillon zimmern - bekommt der Wiener vermittelt.

Michael Schindegger hält sich in seinem Film streng an den Drehort: So wird das Umfeld des Hauses nicht gezeigt, die Außenfassaden stellen die Grenzen der Handlung dar. Dies inspiriert den Zuseher aber herauszufinden, wo genau sich die "Nr.7" in Wien befinden könnte. Und auch zum Nachdenken wird angeregt - also vor allem darüber, wie gut man seine Nachbarn kennt und welche Geschichten und Schicksale unmittelbar neben, über oder unter der eigenen Wohnung zu Hause sind.

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...