Normale Zeiten

Dokumentation/ , A 2000

Dreißig Jahre sind eine lange Zeit. Man muss nicht berühmt, besonders reich oder besonders schön sein, um in diesen Jahren viel zu erleben. Alltagsgeschichten von "normalen Zeiten" erzählt auch die junge Dokumentarfilmerin Elisabeth Scharang in ihrem gleichnamigen Streifen. ****

Im Sommer 1972 holt der österreichische Autor Michael Scharang sechs Menschen, Arbeiter und Arbeiterinnen, ins Wohnzimmer einer ehemaligen 68er Wohngemeinschaft in Wien. Dort berichten sie in langen Gesprächen von ihren Leben und ihren Träumen. Dreißig Jahre nach diesem dokumentarischen Hörspiel für den WDR versammelt Scharangs Tochter Elisabeth diese sechs noch einmal. Gemeinsam legen sie die alte Kassette von der Sendung ein und lauschen der alten Aufnahme. Große Versprechen von oben, kleine Enttäuschungen unten, das Wirken der ideologischen Staatsmacht, aber auch die privaten Erlebnisse dieser "Alltagsbürger" werden sichtbar. Ein persönliches, nicht nostalgisches Porträt der 70er Jahre und der Ära Kreisky!

In TV und Kino finden: Grete und Pepi Grossberger, Elisabeth Scharang

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!