Nocturnal Animals: Ein Geschenk vom Ex-Mann

Drama/Thriller, USA 2016

Galeristin Susan ist im Sog von Edwards Roman

Schon 2009 wechselte der US-amerikanische Modedesigner Tom Ford zum ersten Mal zum Film - und wurde gefeiert. Immerhin war "A Single Man" ein berührendes und stilsicher gedrehtes Drama, in dem Colin Firth um seinen Lebenspartner trauert. Nun folgt Fords zweite Regiearbeit: "Nocturnal Animals", ein düsterer Thriller über die menschlichen Abgründe.

Die kühle Kunstkuratorin Susan (Adams) residiert in einer schicken Designervilla oberhalb von Los Angeles. Aus der Ehe mit Hutton (Hammer), einem schönen, langweiligen, beschränkt erfolgreichen Geschäftsmann, ist längst die Luft raus. Plötzlich platzt ein Packerl mitten in ihr eintöniges Luxusleben: Ihr Ex-Mann Edward (Gyllenhaal), von dem sie seit 19 Jahren nichts mehr gehört hat, hat ihr einen Vorabdruck seines ersten Romans geschickt - samt Hinweis, sie habe ihn dazu inspiriert.

Abgründiges Noir-Thrillerdrama

Susan beginnt das mit Nocturnal Animals (auf deutsch: Nachtaktive Tiere) betitelte Manuskript zu lesen, das von einem Mann namens Tom (wieder Gyllenhaal) handelt, der spätnachts mit seiner Frau und seiner Tochter auf einem einsamen Highway in Texas von drei sadistischen jungen Männern (u. a. Taylor-Johnson) bedrängt wird. Ein wilder Albtraum um Gewalt, Tod und blutige Rache hebt an, mit Fortschreiten der Handlung gerät auch Susans Leben immer mehr aus dem Tritt Kunstvoll komponiert.

Die beiden Ebenen sind elegant verknüpft, dazu kommen noch ein paar geschickt montierte Rückblenden. Mit seiner zweiten Regiearbeit nach dem gefeierten Drama A Single Man ('09; Oscarnominierung für Colin Firth) legt der amerikanische Modedesigner Tom Ford neuerlich ein sehenswertes Werk ab: raffinierte Story, starke Bilder, großartig gespielt

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...