Nocturnal Animals: Ein Geschenk vom Ex-Mann

Drama/Thriller, USA 2016

Galeristin Susan ist im Sog von Edwards Roman

Schon 2009 wechselte der US-amerikanische Modedesigner Tom Ford zum ersten Mal zum Film - und wurde gefeiert. Immerhin war "A Single Man" ein berührendes und stilsicher gedrehtes Drama, in dem Colin Firth um seinen Lebenspartner trauert. Nun folgt Fords zweite Regiearbeit: "Nocturnal Animals", ein düsterer Thriller über die menschlichen Abgründe.

Die kühle Kunstkuratorin Susan (Adams) residiert in einer schicken Designervilla oberhalb von Los Angeles. Aus der Ehe mit Hutton (Hammer), einem schönen, langweiligen, beschränkt erfolgreichen Geschäftsmann, ist längst die Luft raus. Plötzlich platzt ein Packerl mitten in ihr eintöniges Luxusleben: Ihr Ex-Mann Edward (Gyllenhaal), von dem sie seit 19 Jahren nichts mehr gehört hat, hat ihr einen Vorabdruck seines ersten Romans geschickt - samt Hinweis, sie habe ihn dazu inspiriert.

Abgründiges Noir-Thrillerdrama

Susan beginnt das mit Nocturnal Animals (auf deutsch: Nachtaktive Tiere) betitelte Manuskript zu lesen, das von einem Mann namens Tom (wieder Gyllenhaal) handelt, der spätnachts mit seiner Frau und seiner Tochter auf einem einsamen Highway in Texas von drei sadistischen jungen Männern (u. a. Taylor-Johnson) bedrängt wird. Ein wilder Albtraum um Gewalt, Tod und blutige Rache hebt an, mit Fortschreiten der Handlung gerät auch Susans Leben immer mehr aus dem Tritt Kunstvoll komponiert.

Die beiden Ebenen sind elegant verknüpft, dazu kommen noch ein paar geschickt montierte Rückblenden. Mit seiner zweiten Regiearbeit nach dem gefeierten Drama A Single Man ('09; Oscarnominierung für Colin Firth) legt der amerikanische Modedesigner Tom Ford neuerlich ein sehenswertes Werk ab: raffinierte Story, starke Bilder, großartig gespielt

Kinotipps
Can you ever forgive me?

Can you ever forgive me?

Melissa McCarthy versucht sich als Autorin in der Krise am Fälschen von Schriftstellerbriefen

Kinotipps
Escape Room

Escape Room

Sechs Fremde lassen sich beim Escpace-Room-Spielen einsperren – doch aus Spaß wird schnell tödlicher Ernst

Kinotipps
Free Solo

Free Solo

Freikletterer Alex Honnold will „El Capitan“ besteigen, eine 975 Meter hohe Steilwand – und wird dabei von einem Kamerateam ...

Kinotipps
Drei Gesichter

Drei Gesichter

Die iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erlebt gemeinsam mit Regisseur Jafar Panahi einen pointenreichen Roadtrip

Kinotipps
Manou - flieg' flink!

Manou - flieg' flink!

Animation made in Germany: Manou, ein von Möwen aufgezogener Mauersegler, muss seinen Platz in der Welt finden!

Kinotipps
Hard Powder

Hard Powder

Schneepflugfahrer Liam Neeson sinnt auf Rache für seinen toten Sohn