Neue Zeiten - La vie moderne

Dokumentation, F 2008
Wie die Zeiten sich ändern...

Wie die Zeiten sich ändern...

Mit "La vie moderne" stellt Raymond Depardon den dritten Teil seiner Dokumentarfilm-Reihe "Profils paysans" vor - einer Serie über Bauern und Schäfer, die die letzten Zeugen eines vom Aussterben bedrohten Berufsstandes sind.

2001 drehte Regisseur Raymond Depardon mit "L'approche" die titelgebende "Annäherung" an den Bauernstand, 2005 folgte mit "Le Quotidien" der "Alltag". Mit seiner Doku "Neue Zeiten - La vie moderne" beschließt der Dokumentarfilmer nun seine Trilogie. Dabei kann "La vie moderne" durchaus als eigenständiger Film bestehen, sodaß man seine Vorgänger nicht unbedingt gesehen haben muss.

Depardon lässt sich Zeit: Mit großer Gemächlichkeit gibt er seinen Protagonisten - alt gewordenen Bauern und Schäfern - viel Raum, ihre Arbeit mit Würde und Liebe zu verrichten. Diese Menschen klammern sich an Aufgaben, die nach ihnen niemand übernehmen wird. Wenn der Sohn auf die Frage, was er denn mal werden wolle, selbstbewusst "Bauer" antwortet - und seine Mutter dann leise hinzufügt: "Das wird es dann nicht mehr geben" - dann erlebt der Zuschauer das langsame Sterben eines Berufsstandes.

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich