Nenette

Dokumentation, F 2010
Nenette im Visier

Nenette im Visier

Nenette ist ein Orang-Utan Weibchen, das in Borneo gefangen wurde und im Jardin des Plantes in Paris lebt. Genau dorthin hat sich Regisseur Nicolas Philibert in seiner Doku "Nenette" begeben.

Nenette ist 40 Jahre alt und hat 37 davon in Gefangenschaft im Affenhaus des Pariser "Jardin des Plantes" zugebracht. Täglich kommt eine Vielzahl an Besuchern und sieht Nenette zu, wie sie so gut wie nichts tut. Meist schaut sie die Leute an, die sie anschauen, und aus dieser seltsam verrückten Konstellation hat Nicolas Philibert einen höchst vergnüglichen und höchst intelligenten Film gemacht. Man sieht Nenette, aber ihre Besucher existieren nur im Ton oder in der Imagination. Das Bild des Affen und der Ton des Menschen, eine Art Meditation und Liebeserklärung zugleich.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses