Nenette

Dokumentation, F 2010
Nenette im Visier

Nenette im Visier

Nenette ist ein Orang-Utan Weibchen, das in Borneo gefangen wurde und im Jardin des Plantes in Paris lebt. Genau dorthin hat sich Regisseur Nicolas Philibert in seiner Doku "Nenette" begeben.

Nenette ist 40 Jahre alt und hat 37 davon in Gefangenschaft im Affenhaus des Pariser "Jardin des Plantes" zugebracht. Täglich kommt eine Vielzahl an Besuchern und sieht Nenette zu, wie sie so gut wie nichts tut. Meist schaut sie die Leute an, die sie anschauen, und aus dieser seltsam verrückten Konstellation hat Nicolas Philibert einen höchst vergnüglichen und höchst intelligenten Film gemacht. Man sieht Nenette, aber ihre Besucher existieren nur im Ton oder in der Imagination. Das Bild des Affen und der Ton des Menschen, eine Art Meditation und Liebeserklärung zugleich.

In TV und Kino finden: Nicolas Philibert

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer

„Boonie Bears: Ein tierisches Abenteuer“ [KINOTIPP]

Holzfäller Vick und seine Bären-Freunde Bramble und Briar erleben in einem Freizeitpark rasante Abenteuer