Nanouk

Drama, Deutschland, Frankreich, Bulgarien 2018

Nanouk

Eine Geschichte um Liebe, zwischenmenschliche Beziehungen und das Überleben – gefilmt vor der imposanten Kulisse der Eiswüste von Jakutien. Übrigens der erste bulgarische Berlinale-Beitrag seit 29 Jahren.

In Jakutien herrscht tiefster Winter. Nanouk (Mikhail Aprosimov) lebt dort in einer Jurte und trotzt mit seiner Frau Sedna (Feodosia Ivanova) den Unbilden der Natur. Sie führen das traditionelle Leben ihres Volkes weiter - doch ihre Lebensbedingungen werden immer härter. Das Eis schmilzt ab, die Tiere bleiben aus oder sterben. Und das Schlimmste: Ihre Tochter Aga (Galina Tikhonova) ist fort. Sie zog nach einer Familienfehde in die Stadt. Als Sedna krank wird, macht sich Nanouk auf, um Aga zu finden.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...