My Summer of Love

Drama/ , GB 2004
Ein unvergesslicher Sommer in Yorkshire

Ein unvergesslicher Sommer in Yorkshire

Für die eine ist es der schönste Sommer ihres Lebens, für die andere nur ein Spiel. Zwei Mädchen aus verschiedenen Welten erleben in Pawel Pawlikowskis "My Summer of Love" eine intensive Ferienfreundschaft.

Die tragische Romanze entwickelt sich und eskaliert in der Landschaft Yorkshires. Für einige Wochen überschlagen sich Romantik und Rebellion in befreiender Euphorie, bis die profane Realität in diese amour fou zweier Teenager einbricht.

Tamsin sitzt auf einem Pferd, und Mona liegt im Gras, als sie sich zum ersten Mal begegnen. Tamsin, kultivierte Tochter wohlhabender Eltern, wird die Zügel nicht aus der Hand geben. Mona, die trotz ihrer Stärke Bedürftige, nimmt die Inszenierung dieser exaltierten Ferienfreundschaft als Versprechen. Sie lebt mit ihrem Bruder, der nach Schläger- und Knastkarriere den Pub der gestorbenen Mutter zum Treffpunkt für eine christliche Sekte umfunktioniert hat.

Die Internatsschülerin Tamsin verbringt die Ferien auf einem Anwesen und verführt Mona mit der Magie des kultivierten Laissez Faire. Sie liebt es, Menschen zu manipulieren, spricht von Nietzsche und Edith Piaf, und sie tischt die Herz zerrreißende Geschichte von ihrer Schwester auf, die an Anorexie zu Grunde gegangen sei.

Die inneren Konflikte der Mädchen sind so gegensätzlich wie ihre Welten. Einen Sommer lang finden Exzentrik und Trostlosigkeit zu einer explosiven Harmonie. Diese besondere Chemie hat Pawel Pawlikowski mit seinen Hauptdarstellerinnen Natalie Press (Mona) und Emily Blunt (Tamsin) großartig in Szene gesetzt.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage