Muse, Geliebte und Dienstmädchen

Drama/ , Gb 1999
Amour fou

Amour fou

Der schüchterne Dichter James Joyce und das in Liebesdingen erfahrene Dienstmädchen Nora begegnen sich 1904 auf Dublins Straßen, wo gegenseitiges Verlangen sie kopfüber in eine Amour fou stürzen läßt. Eine höchst ungleiche Affäre zwischen dem vergeistigt-verknöcherten Joyce und der natürlichen, sexuell aufgeschlossenen Nora nimmt ihren Lauf. ****

Da Joyces Werke auf wenig Resonanz bei den Verlegern stoßen, geht das Paar nach Triest, wo Roberto Prezioso den Literaten unter seine Fittiche nimmt. Zwischen Nora und Joyce ersetzt sexuelle Anziehung intellektuelle Gemeinsamkeit - nach Konflikten versöhnt man sich im Bett. Nur nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes herrscht kurzfristig Harmonie. Als Nora jedoch entdeckt, dass Joyce ihre Gefühle in seinen Schriften verarbeitet, ist sie zutiefst verletzt. Vater und Sohn kehren nach Dublin zurück, wo Joyce von Eifersucht gepeinigt wird. Dennoch versucht er - als Inspiration für "Ulysses" - Nora in eine Affäre mit Prezioso zu drängen und setzt ihre Zuneigung aufs Spiel.

Die irische Regisseurin Pat Murphy nahm sich die Biographie der amerikanischen Schriftstellellerin Brenda Maddox zur Vorlage für ihren Film über eine Frau im Schatten eines berühmten Mannes. Das Porträt der Frau an James Joyces Seite und die Geschichte einer unmöglichen Liebe: War Nora wirklich das ungebildete Geschöpf oder war sie die Muse des weltberühmten Schriftstellers? Zumindest blieb sie zeitlebens Weggefährtin des intellektuellen Autors und ist bis heute immer wieder Anlass für Spekulationen.

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max