Muezzin

Dokumentation, A 2009
Brameshuber begleitete drei Protagonisten

Brameshuber begleitete drei Protagonisten

"Wer hat Dir das beigebracht?", fragt ein Juror in der Dokumentation "Muezzin" einen Wettbewerbsteilnehmer. Gesucht wird der Muezzin mit der schönsten Stimme. Ein Kriterium, das man normalerweise nur aus Pop-Bandwettbewerben kennt. In seinem ersten Langfilm "Muezzin" begleitet der Gmundner Sebastian Brameshuber einen nationalen türkischen Gebetsruf-Wettbewerb.

Wer diesen gewinnt, wird einer Moschee mit hohem Ansehen zugewiesen. Beifallsbekundungen sind beim Wettbewerb allerdings nicht erwünscht: "Kein Applaus bitte, respektiert die muslimischen Manieren."

Brameshuber lässt in seinem Film die Gesangslehrer und Juroren zu Wort kommen, zeigt aber auch das familiäre und berufliche Umfeld. Fragen zur Individualität und Musik im Islam werden gestellt, Fragen, die man in islamischen Schulen als unangemessen bezeichnet. "Ich war fasziniert von dem Beruf des Muezzins. So viele Menschen hören ihn, sehen ihn aber nicht", sagte Sebastian Brameshuber. Der Ursprung des Gesangs bleibt also fast immer verborgen und man reduziert den Gebetsruf auf einen Soundeffekt. "Man bedient sich eines mystischen Klangs, der gerade durch die visuelle Abwesenheit des Muezzins bei gleichzeitiger akustischer Omnipräsenz seine Wirkung entfalten kann", so der Regisseur.

Mit "Muezzin", der im Vorjahr unter anderem das Filmfestival "Crossing Europe" in Linz eröffnete, versucht Brameshuber zur Dekonstruktion dieses Mythos beizutragen, der für ihn symptomatisch für den Zugang des Westens zum Islam scheint.

In TV und Kino finden: Sebastian Brameshuber

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!