Mr.Death

Dokumentation/ , GB/USA 1999

Ein kleiner, bebrillter Mann mit leiser Stimme und sanften Umgangsformen. So sieht er aus, der selbsternannte Herr über Leben und Tod: der Todesstrafen-"Wissenschafter" Fred A. Leuchter. In der beeindruckenden, aufrüttelnden Dokumentation stellt sich die Frage: Was ist das, das Böse? ****

"Das faszinierende an dieser Geschichte ist, wie sehr sich Fred selber für einen Heilsbringer hält und in sich jede Menge an guten Eigenschaften vereint. Er ist die 'Florence Nightingale' der Todeszelle", so begründet der renommierte Doku-Filmer Errol Morris sein Interesse an Fred A. Leuchter, Jr., einem Ingenieur aus Malden/Massachusetts. Er liebt es, sich mit der möglichst effektiven Vernichtung von menschlichen Leben zu beschäftigen: Designt und repariert Apparaturen für die Todesstrafe, "beweist" anhand von Gesteinsproben, dass es Auschwitz nie gegeben hätte und sagte zur Verteidigung im Prozess gegen den Neonazi Ernst Zünder aus. Eine wahre Geschichte, ein absoluter Albtraum, wie es ihn nur im Leben geben kann.

Kinotipps
John Wick kann nicht so einfach in die Berufskiller-Pension gehen

Kinotipp: John Wick: Kapitel 2

Der Mann im kugelsicheren Anzug ist wieder zurück

Kinotipps
Zucchini findet neue Freunde

Kinotipp: Mein Leben als Zucchini

Stop-Motion-Perle

Kinotipps
Ex-Musikkritiker Georg auf Rachefeldzug

Kinotipp: Wilde Maus

Das tragikomische Regiedebüt des Kult-Kabarettisten Josef Hader

Kinotipps
Und der Preis für den schlechtesten Elternteil geht an...

Kinotipp: Schatz, nimm du sie!

Slapstick-Scheidungssatire

Kinotipps
Troy und sein Sohn haben ein schwieriges Verhältnis

Kinotipp: Fences

Broadway-Hit-Verfilmung von und mit Denzel Washington

Kinotipps
Marcus steht unter der Fuchtel seiner Eltern

Kinotipp: Empörung

Philip Roth verarbeitet seine eigenen Studienerfahrungen