Mr. Bean macht Ferien

Komödie/ , GB 2007
Sorgt für Chaos in Frankreich

Sorgt für Chaos in Frankreich

In "Mr. Bean macht Ferien" kämpft Rowan Atkinson nicht nur mit seiner Tollpatschigkeit, sondern auch mit der französischen Kultur und Sprache. Auf seinem Roadtrip zur Côte d'Azur stolpert er von einem Missgeschick ins nächste - das Chaos erreicht beim Filmfestival in Cannes den Höhepunkt, bei dem sein Privatvideo aus Versehen für die Goldene Palme nominiert wird.

"Mr. Bean macht Ferien" ähnelt einem Stummfilm, sorgt mit Slapstick-Pantomimen für viele Lacher. Rowan Atkinson setzt, mehr als in seinen letzten Filmen, auf den Humor, der schon in seinen Bean-TV-Episoden sehr gut funktioniert hat: Wenig Sprache und Klamauk, dafür viel Mimik, Gestik und Slapstick - und das funktioniert nach wie vor genauso gut wie in seiner ersten Sendung vor 17 Jahren. Sei es, wenn Bean mit der französischen Küche kämpft, die Garnelen als Ganzes verdrückt und den Inhalt der Muscheln in der Handtasche seiner Sitznachbarin verschwinden lässt, oder wenn er als Tänzer und Playback-Sänger versucht etwas Geld zu verdienen.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers

Kinotipps
Searching

Kinotipp: Searching

Extrem spannendener Desktop-Film