Montags in der Sonne

Drama/ , E/F/I 2002
Wurde in Madrid zum besten Film 2002 gekürt

Wurde in Madrid zum besten Film 2002 gekürt

Das schwarzhumorige Sozialdrama "Los lunes al sol" (Montags in der Sonne) ist bei der diesjährigen Verleihung der spanischen Goya-Filmpreise als großer Sieger hervorgegangen. Der Streifen über den Alltag von drei Arbeitslosen wurde in Madrid zum besten Film des Jahres 2002 gekürt.

Die Schiffsindustrie ist auch im spanischen Vigo, der Hafenstadt im Norden der Atlantikküste nicht mehr der industrielle Motor. Die Werften sind verwaist, Bulldozer bereiten den Baugrund an der attraktiven Meereslage. Santa hat hier früher gearbeitet, heute ist er arbeitslos. Auch Lino teilt dieses Schicksal, er verbringt seine Tage in den Personalbüros der Stadt. José, mit vierzig der Jüngste der Freunde, knabbert schwer daran, dass seine Frau Ana für das Familienauskommen sorgt.

Amador verbringt die endlosen freien Tage in der Kneipe seines Kollegen Rico, Ex-Kosmonaut Sergej hat es auch irgendwann nach Vigo verschlagen. Santo ist der Rebell der Gruppe, er hat eine große Klappe und ein Faible für das schönere Geschlecht. Er weigert sich standhaft, das Bußgeld für die bei den Protesten eingeworfene Straßenlampe zu bezahlen. Die Arbeitslosen ohne wirkliche Hoffnung auf Besserung diskutieren, wenn sie sich am Arbeitsamt anstellen, treffen sich in Ricos Bar auf ein Glas, über Wege aus der Misere dem täglichen Kampf gegen das eigene Schicksal.

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich