Mörderschwestern

Drama, A 2011
Die Krankenschwestern als Gefahr

Die Krankenschwestern als Gefahr

Peter Kern, der ungekrönte König des österreichischen Trash-Kunstfilms, präsentiert seinen neuen Film "Mörderschwestern". Gut 20 Jahre nach dem Aufdecken des Skandals um Lainzer Krankenschwestern, die reihenweise Patienten ermordeten, versammelt der Regisseur und Drehbuchautor Kern ein schräges Kompendium an Einzelsequenzen, wobei er die Vorkommnisse in Lainz gleichsam als Schablone einsetzt.

Im stets selbstreferenziellen Werk wird das Publikum unablässig von den Protagonisten direkt adressiert, als Faschisten und Falschparker beschimpft. Allen voran Hauptfigur Tabea (Susanne Wuest), eine der einst verurteilten Krankenschwestern aus Lainz, die nach ihrer Entlassung nun den Zuschauer terrorisiert. Allerdings ist diese Realitäts- und Zeitebene nur einer der Handlungsstränge des Kern'schen Kosmos, in dem sich nach "Blutsfreundschaft" (2009) auch wieder Helmut Berger für eine kleine Nebenrolle einfindet.

Es sei ein Angebot, über die vielen Toten, die man sich freiwillig allabendlich via Krimi oder Internet ins Haus hole, nachzudenken, so Kern: "Können wir noch unterscheiden, was gespieltes Verbrechen ist und was nicht?" Unter dem ironischen Titel "Mörderama" nimmt Kern die fiktive Versuchsanordnung zum Ausgangspunkt, dass die Zuschauer mittels Abstimmungsgerät votieren können, wer als nächstes im Film sterben muss. Mal soll das Kollektiv der Zuschauer einen Punkt auf der Leinwand suggestiv bewegen, mal Kanon singen. Zugleich wird ein vermeintlicher Zuschauer mittels fiktiver Saalkamera beständig eingeblendet.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer