Messner

Dokumentation, D 2012
Rückblick auf ein bewegtes Leben

Rückblick auf ein bewegtes Leben

Schon als Fünfjähriger bestieg er einen Dreitausender - die Lust auf hohe Berge ließ Reinhold Messner nicht mehr los. Nun blickt die Spieldoku "Messner" auf sein Leben zurück.

Alle vierzehn Achttausender, der Mount Everest als erster ohne künstlichen Sauerstoff - und dann auch noch im Alleingang. Rekorde kennzeichnen das Leben von Reinhold Messner. Was trieb ihn? Der Film "Messner" geht auf die Suche nach den Gründen. Vielleicht ist es das: Auflehnung gegen die bürgerliche Enge der Südtiroler Heimat - und gegen den allzu strengen Vater. "Für Reinhold ist Auflehnung ein Stück weit Inhalt", sagt der Psychoanalytiker Hans-Jörg Messner über seinen berühmten Bruder Reinhold, dem er zugleich eine "Lust an der Auflehnung" bescheinigt. Der Filmemacher Andreas Nickel geht in seinem halbdokumentarischen Werk "Messner" auf die Suche nach den Gründen für Messners rastlosen Ehrgeiz, den unbändigen Willen und die unermüdliche Suche nach neuen Zielen.

Beeindruckende Aufnahmen schwindelerregend steiler Wände, faszinierende Ansichten schneebedeckter Berggipfel, an denen man sich kaum sattsehen kann. Himalaya, Alpen und das ewige Eis der Pole, dazu Songs von Bob Dylan - und Messner allein auf einem schneebedeckten Grat, verlassen und klein in der mächtigen Natur. Das sieht ein wenig pompös aus, war aber durchaus die Dramaturgie vieler seiner Abenteuer und Alleingänge, etwa am Mount Everest.

Nickel, der schon bei seinem ersten Film "Zum Dritten Pol" über das unter Hitler in die Schweiz emigrierte Bergsteiger-Paar Hettie und Günter Dyhrenfurth mit Messner zusammenarbeitete, lässt Brüder und frühere Gefährten wie Hans Kammerlander und Peter Habeler zu Wort kommen. Er zeichnet ein Psychogramm mit neuen Nuancen und Details.

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören

Kinotipps
Night School

Night School

Komödie mit Jumanji-Star Kevin Hart

Kinotipps
Unser Kampf

Unser Kampf

Simon Wieland porträtiert drei Generationen einer Familie, die insgesamt neun Kriege erlebt hat

Kinotipps
Angelo

Angelo

Markus Schleinzer verfilmt die unfassbare Biografie von Angelo Soliman, mit Makita Samba und Alba Rohrwacher