Meine Keine Familie

A 2012
Regisseur Robert reist in die Vergangenheit zurück

Regisseur Robert reist in die Vergangenheit zurück

Otto Mühls legendäre Friedrichshof-Kommune erlebte ihre Auflösung mit der Verurteilung des Gurus wegen Missbrauchs im Jahr 1991. Eine persönliche Exkursion in seine Vergangenheit hat nun Jungregisseur Paul-Julien Robert unternommen, der am Friedrichshof aufwuchs. Am 4. November vergangenen Jahres feierte sein Werk "Meine keine Familie" auf der Viennale seine Uraufführung.

Robert begibt sich mit seiner Mutter Florence Desurmont auf eine Reise zu verschiedenen Stationen ihres gemeinsamen und ihres getrennten Lebens - ließ die Schweizerin ihren Sohn doch mit vier Jahren in der berüchtigten Kommune zurück, als sie zum Geldverdienen entsandt wurde. Der Regisseur konfrontiert seine Mutter und letztlich sich selbst mit der stets im Raum schwebenden Frage, was Familie ist und was sie sein kann. Zugleich wird bei den Treffen mit verschiedenen Mitgliedern und Kindern der Kommune neben der großen Belastung auch die geschwisterliche Verbundenheit vieler Altersgenossen deutlich.

Wo liegt die Schuld der Erwachsenen, ist das Ideal einer kleinfamilienfreien Gesellschaft an sich selbst gescheitert oder wurde es durch einen sich sukzessive herausbildenden Kadavergehorsam desavouiert? Diese Repressionsmechanismen des Kommunenalltags samt demütigender Selbstdarstellung der Kinder illustriert Robert in seinem ersten Langfilm mit bis dato unbekanntem Archivmaterial, das dem Betrachter teils den Atem stocken lässt.

Die große Stärke von "Meine keine Familie" liegt darin, dass es Robert einerseits gelingt, das System Friedrichshof begreifbar zu machen, die persönlichen Narben der einstigen Kinder offenzulegen, ohne die einzelnen Protagonisten bloßzustellen. Andererseits wirft der Film über die konkrete Mühl-Kommune hinaus Fragen nach Zusammenhalt, Verantwortung und letztlich nach Familie auf.

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...

Kinotipps
Happy Deathday 2U

Happy Deathday 2U

Die hässlichen Babymasken kehren zurück – und Teenagerin Tree (Jessica Rothe) muss abermals ihren Tod in der Zeitschleife erleben