Meine Keine Familie

A 2012
Regisseur Robert reist in die Vergangenheit zurück

Regisseur Robert reist in die Vergangenheit zurück

Otto Mühls legendäre Friedrichshof-Kommune erlebte ihre Auflösung mit der Verurteilung des Gurus wegen Missbrauchs im Jahr 1991. Eine persönliche Exkursion in seine Vergangenheit hat nun Jungregisseur Paul-Julien Robert unternommen, der am Friedrichshof aufwuchs. Am 4. November vergangenen Jahres feierte sein Werk "Meine keine Familie" auf der Viennale seine Uraufführung.

Robert begibt sich mit seiner Mutter Florence Desurmont auf eine Reise zu verschiedenen Stationen ihres gemeinsamen und ihres getrennten Lebens - ließ die Schweizerin ihren Sohn doch mit vier Jahren in der berüchtigten Kommune zurück, als sie zum Geldverdienen entsandt wurde. Der Regisseur konfrontiert seine Mutter und letztlich sich selbst mit der stets im Raum schwebenden Frage, was Familie ist und was sie sein kann. Zugleich wird bei den Treffen mit verschiedenen Mitgliedern und Kindern der Kommune neben der großen Belastung auch die geschwisterliche Verbundenheit vieler Altersgenossen deutlich.

Wo liegt die Schuld der Erwachsenen, ist das Ideal einer kleinfamilienfreien Gesellschaft an sich selbst gescheitert oder wurde es durch einen sich sukzessive herausbildenden Kadavergehorsam desavouiert? Diese Repressionsmechanismen des Kommunenalltags samt demütigender Selbstdarstellung der Kinder illustriert Robert in seinem ersten Langfilm mit bis dato unbekanntem Archivmaterial, das dem Betrachter teils den Atem stocken lässt.

Die große Stärke von "Meine keine Familie" liegt darin, dass es Robert einerseits gelingt, das System Friedrichshof begreifbar zu machen, die persönlichen Narben der einstigen Kinder offenzulegen, ohne die einzelnen Protagonisten bloßzustellen. Andererseits wirft der Film über die konkrete Mühl-Kommune hinaus Fragen nach Zusammenhalt, Verantwortung und letztlich nach Familie auf.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest [KINOTIPP]

Abendfüllender Dokumentar- und Konzertfilm von Depeche Modes Global Spirit Tournee

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder