Mein liebster Alptraum

Komödie/Romanze, F/B 2011
Agathe und Patrick sind eindeutig Gegenpole

Agathe und Patrick sind eindeutig Gegenpole

In der Komödie "Mein liebster Alptraum" lässt die französische Regisseurin Anne Fontaine Macho auf Madame treffen. Isabelle Huppert und Benoit Poelvoorde verkörpern die beiden Gegenpole, die selbstverständlich dann doch noch zusammenfinden.

Die arrogante und größtenteils spaßbefreite Agathe (Huppert) lebt mit ihrem Mann François (André Dussollier) und dem gemeinsamen Sohn in einer schicken Pariser Wohnung, sie schikaniert ihre Angestellten in der Galerie und ihr Liebesleben kocht auf Sparflamme, wenn es nicht längst erloschen ist. Patrick (Poelvoorde) dagegen hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und lebt mit seinem Sohn mal hier mal da, aber stets in der Nähe von guten Schulen, um dem Jungen die bestmögliche Bildung zu ermöglichen. Das gibt dem sonst so großmäuligen, trunksüchtigen und überdimensionalen Rundungen der weiblichen Welt zugetane Patrick eine fürsorgliche, fast bürgerliche Note.

Ausgerechnet die Söhne dieser beiden so unterschiedlichen Familien (der aus guten Hause Schulversager, der Proletariersohn hochbegabt) freunden sich an und ohne sich zu versehen, hat Patrick bei der Familie einen Job als Maurer. Mit riesigem Schlagbohrer macht sich der derbe Handwerker ans Werk und mischt das kultivierte Paar mächtig auf.

Regisseurin Anne Fontaine ("Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft") scheut sich nicht, ihre Figuren als eindeutige Stereotype darzustellen und trotz aller Gegensätzlichkeiten zusammenfinden zu lassen. Dafür driftet sie mitunter auch wie selbstverständlich in den Klamauk ab. Das hat lange seinen Reiz und auch die ungenierten Sprüche Patricks ("Wie läuft's im Bett mit so einem Eiszapfen?") und ungewollte Begegnungen in der noblen Toilette der bourgeoisen Wohnungen machen "Mein liebster Alptraum" durchaus zu einer unterhaltenden Komödie. Zumal Fontaine mit ihren Hauptdarstellern, hier die schmale Huppert, da der kräftige Belgier Poelvoorde, einen komödiantischen Glücksgriff gemacht hat.

Kinotipps
Lina

Lina [KINOTIPP]

Lina Loos gehörte zu den ersten Frauen in Österreich, die ein selbstbestimmtes Leben wagten

Kinotipps
Ein leichtes Mädchen

Ein leichtes Mädchen [KINOTIPP]

Rebecca Zlotowskis macht mit Ein leichtes Mädchen die winterliche Jahreszeit zum Sommer

Kinotipps
Little Joe

Little Joe [KINOTIPP]

Jessica Hausners Parabel über das Fremde in uns selbst

Kinotipps
Rotschühchen und die sieben Zwerge

Rotschühchen und die sieben Zwerge [KINOTIPP]

Prinzen, die in Zwerge verwandelt wurden, begeben sich auf die Suchen nach den roten Schuhen einer Dame um so den Zauber zu ...

Kinotipps
Aretha Franklin: Amazing Grace

Aretha Franklin: Amazing Grace [KINOTIPP]

Ein legendärer, fantastischer, euphorisierender, zu Tränen rührender Film – lange verschollen und jetzt wiederentdeckt

Kinotipps
Winterland

Winterland [KINOTIPP]

Die Erfolge heutiger Ski- und Snowboardfahrer ruht auf den Schultern derer, die vor ihnen kamen