Mein Kind vom Mars

Komödie/Drama, USA 2007
Sohnemann Dennis glaubt, ein Kind vom Mars zu sein

Sohnemann Dennis glaubt, ein Kind vom Mars zu sein

Menno Meyjes inszenierte mit "Mein Kind vom Mars" die Kinoversion der preisgekrönten Kurzgeschichte von SF-Guru David Gerrold. Der Regisseur hat Gerrolds Geschichte humorvoll umgesetzt und die Hauptrollen mit John Cusack (High Fidelity") und Amanda Peet ("Was das Herz begehrt") besetzt.

Science-Fiction-Autor David Gordon (John Cusack) hat seine Lebensgefährtin verloren und sehnt sich nach einer neuen Familie. Er würde gerne den Waisenjungen Dennis (Bobby Coleman) adoptieren, aber das ist gar nicht so einfach. Der sechsjährige Dennis glaubt, er sei ein Marsmensch, der sich auf die Erde verirrt hat.

Außerdem versteckt er sich den lieben langen Tag in einem Pappkarton. Wie es dem Möchtegern-Vater David gelingt, allmählich und nicht ohne schmerzhafte Rückschläge das Vertrauen des "Jungen vom anderen Stern" zu gewinnen, davon erzählt Meyjes' hintergründige Familienkomödie.

Im Grunde sind Kinder ja wirklich Aliens, die nach ihrer Geburt in eine fremde Welt gestoßen werden, in der sie sich mühsam zurechtfinden müssen. Aber der skurrile Dennis ist schon ein ganz besonderer Fall. Bewaffnet mit Sonnenbrille und einem verbeulten Regenschirm kommt er bei David an und igelt sich in seinem Zimmer ein. Ein Problemkind, das Farben schmecken kann und gern kopfüber vom Geländer hängt. Davids Schwester Liz (Joan Cusack), resolut-stresserprobte Mutter von zwei Jungs, befürchtet schon das Schlimmste. Erst beim Baseball-Spielen mit Davids sehr verständnisvoller bester Freundin Harlee (Amanda Peet) scheint das Eis langsam zu brechen.

Der Showdown findet auf dem Dach eines Observatoriums statt, aber Dennis ist nicht "E.T", er findet seinen Platz hier unten auf der Erde, auch wenn er sicher kein Allerweltskind wird. Aber auch dafür hat der Film eine Antwort parat: "Es kann nicht schaden, ein wenig anders zu sein".

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977