Mein Freund, der Wasserdrache

Abenteuer/Family, GB/USA 2007
Haustiere können ganz schön groß werden

Haustiere können ganz schön groß werden

Nicht in fantastischen Welten, sondern in der Realität der Weltkriegsjahre spielt Dick King Smiths Kinderbuch, das von Jay Russell ("Mein Hund Skip") in ruhige Bilder umgesetzt wurde. Russell versetzt den Mythos vom Ungeheuer aus dem Loch Ness in die Realität und erzählt von der Freundschaft eines Jungen mit dem Monster.

Der schottische Junge Angus leidet unter dem Tod seines Vaters, der im Zweiten Weltkrieg gefallen ist. Als er beim Muschelsuchen am Strand einen großen Stein findet, nimmt er ihn mit ins Haus; nicht ahnend, dass in dem Brocken ein Echsenbaby heranwächst. Nur einen Tag später schlüpft das Tier - und Angus übernimmt die Mutterrolle für die "Crusoe" genannte Echse. Er versucht, seinen kleinen Spielkameraden vor den wachsamen Augen der Erwachsenen zu verstecken. Doch das Tierchen wächst rasant zu einem großen Wasserdrachen heran, einem Fabelwesen, das man in Schottland eigentlich nur aus Mythen und Legenden kennt. Schön langsam muss Angus erkennen, dass sein neuer Freund in den See gehört. Aber auch dort drohen Gefahren...

Kinotipps
Lassie - Eine abenteuerliche Reise

Lassie – Eine abenteuerliche Reise [KINOTIPP]

Lassie, der berühmteste Hund der Filmgeschichte, ist zurück!

Kinotipps
Rettet das Dorf

Rettet das Dorf [KINOTIPP]

Teresa Distelberger erforscht die Hintergründe des Dorfsterbens und zeigt neue Potentiale dörflichen Lebens in unserer ...

Kinotipps
Brahms: The Boy II

Brahms: The Boy II [KINOTIPP]

Die unheimliche Porzellanpuppe Brahms kehrt zurück!

Kinotipps
Somewhere else together

Somewhere Else Together [KINOTIPP]

Zwei Räder, eine Welt, kein Geld – so lautete das Motto von Daniel Rintz ersten Film

Kinotipps
Mein grünes Herz in dunklen Zeiten

Mein grünes Herz in dunklen Zeiten [KINOTIPP]

Über ein Jahr lang hat Filmemacher Ingo Schmoll die Band Heaven Shall Burn auf ihrer kreativen Reise zum neuen Album begleitet

Kinotipps
Cunningham

Cunningham [KINOTIPP]

Die Doku erweckt die legendären Choreografien von Merce Cunningham noch einmal zum Leben