Meeresfrüchte

Komödie/ , F 2005
Valeria Bruni-Tedeschi in Erotikkomödie

Valeria Bruni-Tedeschi in Erotikkomödie

Ein Familienurlaub voller turbulenter Abenteuer rund um die Liebe zwischen Frauen und Männern, Jugendlichen und zwischen Männern und Männern: "Meeresfrüchte" von Olivier Ducastel und Jacques Martineau ("Felix", "Mein Leben in der Provinz") ist eine luftige, unterhaltsame Sommerkomödie mit einem hervorragenden Ensemble.

Die attraktive Beatrix (wunderbar gespielt von Valerie Bruni-Tedeschi) verbringt mit ihrem Mann Marc (Gilbert Melki) und dem pubertierenden Sohn Charly die Sommerferien in einem idyllisch gelegenen Haus an der Mittelmeerküste. Als Charlys homosexueller Freund, Beatrix' Liebhaber und der schwule Installateur Didier (Jean-Marc Barr) auftauchen, beginnt sich nicht nur das Liebeskarussell zu drehen. Es brechen letztendlich auch alle gewohnten Strukturen auf - zum Wohl aller Beteiligten.

"Meeresfrüchte" lebt weniger von der Handlung als von den interessanten, nie flachen, aber auch nicht überzogenen Charakteren, dem Zusammenspiel zwischen den Schauspielern, dem Spiel mit Klischees und von Wortwitzen sowie Situationskomik in wohldosierten Portionen. Die Beziehung zwischen den Geschlechtern gibt der Story ebenso Impulse wie die Konflikte zwischen den Generationen. Vor allem ist die Produktion eine Lobeshymne auf Toleranz - mit utopischen Ausmaßen.

"Es handelt sich schließlich um eine Komödie", meint dazu Martineau. "Wir vermitteln den Hauch einer Utopie, in der das Spiel der Sehnsüchte nicht geradewegs zur Konfrontation führt. Im Leben gibt es eine Alternative zu Konkurrenz und Opposition, Lösungen ohne Verlierer können in Betracht gezogen werden. Doch meines Erachtens leben wir in einer Welt, die uns weismachen will, das gewaltsame Aufeinandertreffen der Begierde sei die einzige Form sozialer Beziehungen. Ich bestreite das. Unsere Geschichte ist eine Art modernes Märchen, an dessen Ende 'Vermählungen' und Lieder stehen."

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!