Marie Curie: Aus dem Leben der zweifachen Nobelpreisträgerin

Drama/Romanze, PL/D/F 2016

Curie geht ihren Weg in der von Männern dominierten Wissenschaft

1903 erhält die aus Polen stammende Forscherin Marie Curie (Karolina Gruszka) gemeinsam mit ihrem Mann Pierre den Nobelpreis für Physik.

Als ihr geliebter Gemahl bei einem Kutschenunfall stirbt, setzt die zweifache Mutter unbeirrt ihre wissenschaftliche Arbeit über die Radioaktivität fort und erhält gegen alle Widerstände seitens verzopfter männlicher Kollegen einen Lehrstuhl an der Pariser Sorbonne. Kurz vor der Verleihung des Nobelpreises für Chemie 1911 löst sie durch eine Affäre einen Skandal aus.

Gediegen, brav, fein bebildert. Zuvor inszenierte Marie Noëlle mit ihrem 2013 verstorbenen Mann Peter Sehr u. a. ‚Die Frau des Anarchisten‘ und ‚Ludwig II‘.

Kinotipps
Ich war noch niemals in New York

Kinotipp: Ich war noch niemals in New York

Musical-Verfilmung mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu und Michael Ostrowski

Kinotipps
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kinotipp: Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kindgerechte Erzählung des Mauerfalls ab 6 Jahren

Kinotipps
M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Kinotipp: M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Doku über den niederländischen Grafiker, welcher auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker inspiriert

Kinotipps
Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Kinotipp: Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Brasilianische Animationskomödie rund um einen Kinderunterhalter, der sich plötzlich in eine Katze verwandelt

Kinotipps
Bruder Schwester Herz

Kinotipp: Bruder Schwester Herz

Drama zwischen Angst, Idylle und der großen Liebe

Kinotipps
Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Kinotipp: Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Fortsetzung der Disney-Fantasy mit Angelina Jolie und Michelle Pfeiffer