Marie Curie: Aus dem Leben der zweifachen Nobelpreisträgerin

Drama/Romanze, PL/D/F 2016

Curie geht ihren Weg in der von Männern dominierten Wissenschaft

1903 erhält die aus Polen stammende Forscherin Marie Curie (Karolina Gruszka) gemeinsam mit ihrem Mann Pierre den Nobelpreis für Physik.

Als ihr geliebter Gemahl bei einem Kutschenunfall stirbt, setzt die zweifache Mutter unbeirrt ihre wissenschaftliche Arbeit über die Radioaktivität fort und erhält gegen alle Widerstände seitens verzopfter männlicher Kollegen einen Lehrstuhl an der Pariser Sorbonne. Kurz vor der Verleihung des Nobelpreises für Chemie 1911 löst sie durch eine Affäre einen Skandal aus.

Gediegen, brav, fein bebildert. Zuvor inszenierte Marie Noëlle mit ihrem 2013 verstorbenen Mann Peter Sehr u. a. ‚Die Frau des Anarchisten‘ und ‚Ludwig II‘.

Kinotipps
Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Animationsfilm für die ganze Familie

Kinotipps
Juliet, Naked

Juliet, Naked

Nick-Hornby-Verfilmung mit Ethan Hawke und Rose Byrne

Kinotipps
Bumblebee

Bumblebee

Transformers-Spin-Off

Kinotipps
Mary Poppins' Rückkehr

Mary Poppins' Rückkehr

Emily Blunt verzaubert als Mary Poppins

Kinotipps
Aquaman

Aquaman

Nicht nur Jason Momoa ist hier optisch atemberaubend

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...