Porträt: ‚Magnus - Der Mozart des Schachs‘

Dokumentation, N 2016

Magnus im Alter von 13 Jahren gegen Garry Kasparov

Mit reichlich Archivmaterial und privaten Aufnahmen zeichnet die Doku den Werdegang des 1990 geborenen Norwegers Magnus Carlsen nach, der seit seinem 5. Lebensjahr Schach spielt, bereits als 13-Jähriger den Titel eines Großmeisters erlangte und seit 2013 Weltmeister ist. Aber der Erfolg hat auch Schattenseiten

Im Alter von 13 Jahren erhielt der norwegische Schachspieler Magnus Carlsen bereits den Titel eines Großmeisters. Seit 2013 ist er Schachweltmeister. Die Doku "Magnus - Der Mozart des Schachs" nähert sich dem ehrgeizigen, aber auch einsamen jungen Mann und verdeutlicht mittels Archivmaterial und Home-Videos das Heranreifen eines Genies.

Kinotipps
Crawl

Crawl [KINOTIPP]

Horror-Ass Alexandre Aja beschert uns einen flotten Reißer um zwei Menschen im Clinch mit einem Alligator

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber – 5 Sterne undercover [KINOTIPP]

Freundliches Weichei Kumail Nanjiani und Riesenbulle Dave Bautista jagen Bösewicht

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain [KINOTIPP]

Schlaganfall zwingt Topmanager Fabrice Luchini zum Umdenken – und bringt ihn auf den Jakobsweg

Kinotipps
Blinded by the Light

Blinded by the Light [KINOTIPP]

Junger Paktistani (Viveik Kalra) fühlt sich ständig fehl am Platz – bis ihm die Musik von Bruce Springsteen Hoffnung spendet

Kinotipps
Good Boys

Good Boys [KINOTIPP]

Max, Thor und Lucas wollen herausfinden, wie man richtig küsst – und stapfen dabei von einem Fettnäppfchen ins nächste

Kinotipps
Streik

Streik [KINOTIPP]

Das neue bewegendes Sozialdrama von Stéphane Brizé (Der Wert des Menschen)