Männerhort

Komödie, D 2014
Männer unter sich

Männer unter sich

Wo gehen Männer hin, wenn sie Männer sein wollen? In den Keller. Und was machen Frauen, wenn sie nicht im Internet einkaufen? Ins Shopping-Center fahren. So sieht die Welt aus, die in "Männerhort" gezeichnet wird.

Im "Männerhort" jedenfalls befindet sich alles, was ein Mann im 21. Jahrhundert nach Meinung der Filmemacher braucht, um glücklich zu sein - Tageslicht zählt nicht dazu, denn wir befinden uns ja in einem Heizungskeller. Da wären ein altes Sofa, Dosenbier, Bilder von Playmates und eine Großleinwand wahlweise zum Fußball-Schauen oder Spiele zocken. Als Nahrung dienen Pizza und Chips - letztere von einer ganz bestimmten Marke, die die Darsteller nicht müde werden, immer mal wieder in die Kamera zu halten.

Software-Entwickler und Softie Eroll (Elias M'Barek), der Dixie-Klo-Vertreter und notorische Fremdgänger Lars (Christoph Maria Herbst) und der fußballnärrische Pilot und heimlich schwul lebende Helmut (Detlev Buck) fühlen sich da unten jedenfalls pudelwohl. So wird im Keller permanent gejammert, dass die Frauen nur Gewand und Beischlaf im Kopf hätten - dass Helmuts Frau ein Mann ist, verschweigt er dabei aber lieber, so viele Schwulenschmähungen wie seine Kumpel loslassen.

Das Heizungskeller-Idyll gerät in Gefahr, und auch die Freundschaft der Männer wird allmählich durcheinandergewirbelt. Dazwischen gibt es Genitalien- und Fäkalienslapstick rund um einen Staubsauger und ein Dixie-Klo.

Kinotipps
Crawl

Crawl

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber - 5 Sterne undercover

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kinotipps
Good Boys

Good Boys

Kinotipps
Streik

Streik [KINOTIPP]

Das neue bewegendes Sozialdrama von Stéphane Brizé (Der Wert des Menschen)