Madame empfiehlt sich

F 2013
Mit ihrem Enkelsohn verbringt Bettie die Ferien

Mit ihrem Enkelsohn verbringt Bettie die Ferien

Einst war sie Miss Bretagne. Heute betreibt sie ein bretonisches Fischrestaurant, lebt mit ihrer Mutter und wird von ihrem verheirateten Geliebten für eine Jüngere verlassen. Sie will wieder zu rauchen beginnen, hat aber keine Zigaretten. Bettie steigt ins Auto - und ein Roadmovie beginnt. "Madame empfiehlt sich", ein zärtliches Close-up von Catherine Deneuve.

Es ist eine ausufernde Zigarettenpause, die Bettie mit ihrem in die Jahre gekommenen Mercedes-Kombi unternimmt. Sie führt zunächst durch verschiedene putzige Dörfer der Bretagne, in die Küche eines alten Herren, der mit unendlich zittrigen Händen die lang ersehnte Zigarette dreht, in eine Provinzdiskothek, in den Cocktailrausch, dann irgendwann auf die Autobahn, quer durch Frankreich, um ihren Enkel, Sohn ihrer längst entfremdeten Tochter, ans andere Ende des Landes zu bringen.

Die Erzählung hat Filmemacherin Emmanuelle Bercot höchst vorsichtig rund um ihre Protagonistin gewebt. Die Hintergründe, die Beziehungen, die Emotionen überlässt sie Andeutungen - und Deneuves Leinwandpräsenz, die auch im Alter von 70 Jahren noch eine unschuldige Note hat. Etwas Verlorenes, Unentschiedenes, das stets nahe am Verführerischen ist.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern