Love Steaks

Komödie/Drama, D 2013
Lara und Clemens verlieben sich

Lara und Clemens verlieben sich

Mit reichlich Vorschusslorbeeren geht "Love Steaks" an den Start: Im Jänner gewann Nachwuchsregisseur Jakob Lass mit seinem Film den Max-Ophüls-Preis. Vergangen Sommer hatte das Werk in München gleich alle dort ausgeschriebenen Förderpreise abgeräumt - für Regie, Produktion, Schauspiel und Drehbuch. "Love Steaks" handelt von der Liebe zweier gegensätzlich gepolter Menschen.

Der schüchterne Clemens tritt seinen neuen Job als Masseur in einem Luxushotel an. Die Frauen, die er massiert, machen ihm regelmäßig Avancen, mit denen er nicht umgehen kann. Auch Lara aus der Küche versucht, Clemens zu verführen. Dabei prallen zwei Lebensentwürfe aufeinander: "Gutes tun" versus "wild leben". Lara versucht ihn aus der Reserve zu locken und von seiner Angst zu befreien, er sie von ihrer Sucht. Es kommt, wie es kommen muss - das ungleiche Paar verliebt sich.

Der Film lebt von der Spielfreude der beiden Hauptdarsteller, Lana Cooper als Lara und Frank Rogowski als Clemens, und dem offensichtlich Spaß, den die Hotelangestellten an ihren Nebenrollen hatten. Cooper und Rogowski sind die einzigen gelernten Schauspieler.

Bei seiner Abschlussarbeit für die Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam hat Regisseur Jakob Lass ein eigenes, von ihm "Fogma" getauftes Konzept angewandt. Detaillierte Regeln wurden aufgestellt. So wurde an jedem Drehtag nur zweimal vier Stunden gearbeitet, um das Team nicht auszupowern und die Kreativität zu erhalten.

Ein klassisches Drehbuch mit fixen Dialogen gab es nicht, nur 18 "Skelettszenen" und fünf "Phasen" wurden vorher skizziert. Damit hatten die Akteure viel Freiraum für Improvisation. Das verleiht dem 89 Minuten langen Film einen dokumentarischen Charakter.

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören

Kinotipps
Night School

Night School

Komödie mit Jumanji-Star Kevin Hart

Kinotipps
Unser Kampf

Unser Kampf

Simon Wieland porträtiert drei Generationen einer Familie, die insgesamt neun Kriege erlebt hat

Kinotipps
Angelo

Angelo

Markus Schleinzer verfilmt die unfassbare Biografie von Angelo Soliman, mit Makita Samba und Alba Rohrwacher