Love, Rosie - Für immer vielleicht

Komödie/Romanze, D/GB 2014
Eigentlich sind Alex und Rosie nur Freunde

Eigentlich sind Alex und Rosie nur Freunde

Fast sieben Jahre ist es her, dass die Verfilmung von Cecilia Aherns Bestseller "P.S. Ich liebe dich" in die Kinos kam. Fans der irischen Autorin haben nun wieder einen Grund, die Taschentücher auszupacken - der Film zu ihrem zweiten Liebesroman "Love, Rosie - Für immer vielleicht" unter der Regie von Christian Ditter läuft an.

Der Moment, der die Beziehung von Rosie und Alex (Sam Clafin) für immer hätte verändern können, endet mit einem Blackout. Denn dass sie betrunken ihren besten Freund geküsst hat, weiß die verkaterte Rosie (Lily Collins) am nächsten Morgen nicht mehr - diese erste verpasste Chance ist der Anfang einer Reihe von Missverständnissen und unglücklichen Wendungen, die dem Paar im Wege stehen.

Nach dem Schulabschluss trennen sich die Wege der beiden. Alex verlässt für sein Studium die Stadt, während Rosie - ungeplant schwanger von einem Mitschüler - zurückbleibt. Dass seine beste Freundin Mutter wird, weiß Alex bei seiner Abreise aber noch nicht. Dass die beiden zusammengehören, ahnt der Zuschauer hingegen schnell.

"Love, Rosie" basiert auf dem Bestseller "Für immer vielleicht" von Cecilia Ahern, den die irische Autorin nach ihrem ersten Erfolg "P.S. Ich liebe dich" veröffentlichte. Bereits die Verfilmung des ersten Romans spielte weltweit fast 150 Millionen Dollar (etwa 120 Mio. Euro) ein.

Die filmische Umsetzung dürfte allerdings deutlich schwieriger gewesen sein als die von "P.S. Ich liebe dich" - denn Aherns zweites Buch besteht lediglich aus Briefen und E-Mails zwischen Rosie und Alex. Das Projekt ist dennoch gelungen: Briefe und E-Mails spielen zwar noch immer eine Rolle. Denn mit SMS-Nachrichten und Live-Chats im Internet gelingt es den Machern, die eigentliche Brieffreundschaft der beiden stärker in die Handlung zu integrieren.

Kinotipps
Crawl

Crawl

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber - 5 Sterne undercover

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kinotipps
Good Boys

Good Boys

Kinotipps
Streik

Streik [KINOTIPP]

Das neue bewegendes Sozialdrama von Stéphane Brizé (Der Wert des Menschen)