"Love Me"

/ , F 2000

"Love Me", der neue Film von Laetitia Masson, erzählt das Schicksal einer jungen Frau, die nichts über sich weiß. Sie hat alles verloren: ihren Namen, ihre Papiere, ihre Erinnerung. Die an Amnesie leidende Gabrielle landet irgendwie in Memphis/Tennessee im Süden Amerikas. Dort trifft sie den französischen Rockstar Lennox. Sie erhofft sich von ihm Hilfe, doch er weist sie zurück. ****

In heftigen Traumphasen wird sie mit Geschehnissen ihres Lebens konfrontiert. Mit einer alkoholkranken Mutter, von der sie als Kind verlassen wurde. Mit sich selbst als 15-jähriges Mädchen und mit ihren Erlebnissen in einem Single-Klub in einem kleinen Küstenort in der Bretagne, wo Gabrielle mit Gloria - einer Freundin - jobbte. Zwischendurch taucht Lennox wieder auf. Die beiden verlieben sich, doch die Vergangenheit lässt die junge Frau nicht in Ruhe. Er verlässt sie wieder, da er von einem Mann bedroht wird. Langsam versinken die Zuschauer in die verfahrene Welt von Gabrielle. Die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen zusehends. Wie kommt die verzweifelte Frau aus dieser Situation wieder heraus und wie kann sie wieder ins Leben zurückfinden?

Kinotipps
Ein Becken voller Männer

Ein Becken voller Männer [KINOTIPP]

Ein Schwimmteam aus Männern im besten Alter – und jeder von ihnen steckt in einer Lebenskrise

Kinotipps
Pets 2

Pets 2 [KINOTIPP]

Nachdem Hund Max in Teil eins sein Frauchen nicht teilen wollte, geht im Sequel nun der Beschützer-Instinkt mit ihm durch

Kinotipps
Detektiv Conan - The Movie 22: Zero der Vollstrecker

Detektiv Conan – The Movie 22: Zero der Vollstrecker [KINOTIPP]

Ein Bombenanschlag auf die Tokyo Summit Hall erschüttert Japan – und Jungdetektiv Conan soll den Täter fassen

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord [KINOTIPP]

Der talentierte Mathieu zeigt in der Bahnhofshalle Paris-Nord vorbeiziehenden Menschen sein Können – doch niemand weiß es zu ...

Kinotipps
All my Loving

All my Loving [KINOTIPP]

Das Leben dreier Geschwister ändert sich schlagartig

Kinotipps
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie – Für Träume ist es nie zu spät [KINOTIPP]

Die 83-Jährige verwitwete Edie (Sheila Hancock) beschließt, den Mount Suilven in Schottland zu besteigen