Long Way Home

Drama/ , F/USA 2002
Jugendliebe in New York

Jugendliebe in New York

In New York kann es mitunter sehr herzlich zu gehen. Zumindest am Anfang einer Liebesbeziehung die zwischen den Teenies Victor und der schönen Judy ausgebrochen ist. Die Erziehungsberechtigten sind aufgebracht, die Freunde neidisch. "Long Way Home" hat aber einen dramatischen Ausgang.

Die Lower East Side in New York, unter der drückenden Hitze des Sommers. Victor, 16 Jahre alt, seine Schwester Vicky und sein Bruder Nino teilen ein Zimmer in der kleinen Wohnung ihrer Großmutter, die ursprünglich aus der Dominikanischen Republik stammt. Sie behütet und bewacht die Kinder, wobei sie bei Victor mehr Strenge walten lässt, da er ihres Erachtens einen schlechten Einfluss auf die Familie hat.

Victor, der ein unwiderstehlicher Verführer zu sein glaubt, begegnet an einem heißen Nachmittag Judy und ihrer besten Freundin Melonie. Judy ist eine geheimnisvolle Schönheit, die die Blicke aller Jungs im Quartier auf sich zieht. Doch sie sucht mehr als eine Liebelei: eine aufrichtige und außergewöhnliche Beziehung. Angesichts der Entrüstung seiner Großmutter, der Bewunderung seiner Geschwister und den Blicken von Judy, die er verführen möchte, beginnt in Victor ein Verantwortungsgefühl zu keimen.

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max