Lommbock: Kiffer-Alarm!

Komödie, D 2017

Kai bringt Stefan zurück auf einen längst verlassen geglaubten Weg

Die Komödie zeigt: Groß werden ist nicht schwer, erwachsen sein dagegen sehr.

Wenn es in der Inhaltsangabe eines Gangsterfilms heißt "Sie wollten noch einen letzten gemeinsamem Coup drehen", weiß man sofort, dass in der Folge alles mögliche schiefgehen wird.

Darum geht's in ‚Lommbock‘:

In Lommbock, der Fortsetzung der Komödie Lammbock aus 2001, haben die Freunde Kai (Moitz Bleibtreu) und Stefan (Lucas Gregorowicz aus Vorstadtweiber) dem Kiffen eigentlich abgeschworen. Mit 40 muss man erwachsen werden, aber ein letzter Joint geht sich doch noch aus.

Sie ahnen, was passiert Aber der Reihe nach: Kai hat seinen Pizzadienst, mit dem er im ersten Teil Marihuana auslieferte, zugesperrt. Und Stefan arbeitet gar als Investor in Dubai und steht kurz vor seiner Hochzeit. Die zwei Kiffer als biedere, respektable Mitglieder der Gesellschaft? Natürlich nicht. Für seine Heirat braucht Stefan Dokumente, sein Kurzbesuch in der Heimat artet aber zum Chaostrip aus, sobald er mit Kumpel Kai den Wiedersehens-Joint raucht. In der Folge gibt es Ärger mit Frauen, Gangstern und der Polizei...

Unsere Meinung zu ‚Lommbock‘:

Unabhängig davon, wie man zu weichen Drogen steht: Die Unbekümmertheit, mit der die zwei Helden durchs Leben stolpern und dabei in jeden Fettnapf treten, macht Laune. Manche Gags sind, auf gut Deutsch gesagt, deppert, aber kann man einem Film böse sein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, ohne moralischen Zeigefinger zu unterhalten? Eben.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern