Live and Let Live

Dokumentation, D 2013
Doku über Ernährung jenseits von Fleisch

Doku über Ernährung jenseits von Fleisch

Immer mehr zweifeln Menschen daran, ob es richtig ist, Tiere zu essen. "Live And Let Live" erzählt die Geschichten von sechs Menschen, die unabhängig voneinander entschlossen haben, auf Tierprodukte zu verzichten und zeigt, wie diese Entscheidung ihr Leben verändert hat.

Jan Gerdes und Karin Mück verwandelten einen Hof im Norden Deutschlands, auf dem Jan Intensivtierhaltung von "Milchkühen" betrieb, in einen "Lebenshof" für Tiere, der Kühen, Pferde und Schweine sowie für Tiere, die vor dem Tod gerettet wurden. Ria Rehberg und Hendrik Haßel befreien nachts Hühner, um die Umstände unter denen sie gehalten werden, zu dokumentieren und so eine öffentliche Debatte anzustoßen. Aaron Adams, ein Chefkoch, der selbst Kaninchen schlachtete und Gänsestopfleber anbot, konnte das eines Tages nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren und machte ein veganes Restaurant auf. Rad-Profi Jack Lindquist, der für Olympia 2016 in Rio trainiert, fand heraus, dass er durch eine rein pflanzliche Ernährung seine Leistung steigern kann.

Neben diesen persönlichen Schilderungen zeichnet "Live And Let Live" die Entwicklung der veganen Bewegung nach - von den Ursprüngen in London 1944 zu einem Lebensstil, den immer mehr Menschen praktizieren.

Kinotipps
Crawl

Crawl

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber - 5 Sterne undercover

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kinotipps
Blinded by the Light

Blinded by the Light

Kinotipps
Good Boys

Good Boys